16.11.2017

E-Commerce-Stimmungsbarometer

Jeder siebte Schweizer ordert bei AliExpress

Die beliebtesten Marktplätze bleiben Ricardo.ch und Amazon. Dies zeigt eine Umfrage bei 12'000 Personen.
E-Commerce-Stimmungsbarometer: Jeder siebte Schweizer ordert bei AliExpress
Immer mehr Pakete kommen aus China: Der chinesische Anbieter AliExpress hat in der Schweiz an Popularität gewonnen. (Bild: Keystone)

Schweizerinnen und Schweizer kaufen immer öfters auch in China ein: Knapp jeder siebte – 15 Prozent – bestellt laut einer Umfrage beim chinesischen Onlinehändler AliExpress. Im Vorjahr war es erst jeder neunte (11 Prozent).

Die beliebtesten Marktplätze bleiben jedoch der zu Tamedia gehörende Marktplatz Ricardo.ch mit 84 Prozent und Amazon mit 77 Prozent, wie das zum dritten Mal erhobene E-Commerce-Barometer der HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich und der Schweizerischen Post zeigt. Dafür wurden rund 12’000 Personen befragt.

Auf dem nationalen Marktplatz Siroop, einem Gemeinschaftsprojekt von Swisscom und Coop, kaufen 1 Prozent oft und 10 Prozent gelegentlich ein. Im Vorjahr hatten erst 3 Prozent gelegentlich bei Siroop bestellt. Der auf die Innenstädte Zürichs und Berns fokussierte Onlinemarktplatz Kaloka entwickelte sich stabil: Hier kauften 4 Prozent der Befragten ein.

Die Umfrage zeigt weiter, dass die Kunden vermehrt via Smartphone einkaufen. Das Mobile-Shopping verdoppelte sich von 17 Prozent 2015 auf 33 Prozent. Weitere 25 Prozent gaben an, gelegentlich über das Handy zu bestellen.

Beim Bezahlen bevorzugen die Konsumenten Rechnungen oder die Kreditkarte. Mobile Bezahldienste wie Apple Pay, Google Wallet oder Twint sind für 17 Prozent eine Option. (sda/cbe)

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang