17.11.2017

Digitaltag

Ringier veröffentlicht Sondermagazin

Der Medienkonzern hat für den nationalen Digitaltag vom Dienstag ein Sondermagazin produziert.

Bildschirmfoto 2017-11-17 um 16.46.57


Das 108-seitige Sondermagazin «Schweiz 4.0» wurde in einer Auflage von 600'000 Exemplaren gedruckt. Es werde den aktuellen Ausgaben von «SonntagsBlick», der «Handelszeitung» sowie der «Schweizer Illustrierten», «Le Temps» und «il caffè» beigelegt, teilte Ringier am Freitag mit. Weiter gibt es auch eine digitale Version des Magazins. Das Magazin umfasst Themen rund um die Digitalisierung, die Initiative Digitalswitzerland sowie über den Digitaltag – darunter auch ein Interview mit Bundespräsidentin Doris Leuthard.

Der erste nationale Digitaltag findet am 21. November statt. Die Organisation Digitalswitzerland hat den Anlass zusammen mit 40 Unternehmen und Institutionen aus der ganzen Schweiz organisiert. In allen Landesteilen soll die Bevölkerung vor allem an Bahnhöfen einen Einblick in den Stand und die Zukunft der Digitalisierung erhalten.

«Einen Tag wie diesen gab es noch nie hier und er ist auch europaweit einzigartig», sagte Gesamtprojektleiterin Verena Vonarburg gegenüber persoenlich.comDigitalisierung sei kein Selbstzweck, sondern müsse immer im Dienst der Menschen stehen. «Mir ist ein Anliegen, dass sie verstehen, was geschieht und was sie selber dafür tun können und tun müssen, damit sie am Ball bleiben», so Vonarburg.

Digitalswitzerland ist eine Organisation mit über 80 Mitgliedern aus Wirtschaft, Politik und Bildung. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, die Digitalisierung in der Schweiz voranzutreiben. Initiant der Organisation ist Ringier-Chef Marc Walder. (sda/maw)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang