28.08.2017

Sat.1 / Pro Sieben

TV-Sendung sucht die innovativsten Start-ups

Ein Portal für Spontanreisen, eine Kita-Plattform oder ein Tool für mehr Augenkontakt bei Videoanrufen: Mitte September startet auf Sat.1 Schweiz der «Kampf der Ideen». Sunnie Groeneveld und Pascal Mathis besuchen in der Show insgesamt 19 Jungunternehmen.
Sat.1 / Pro Sieben: TV-Sendung sucht die innovativsten Start-ups
Die Start-up-Experten von «Kampf der Ideen»: Pascal Mathis und Sunnie Groeneveld. (Bild: zVg.)
von Michèle Widmer

Eine neue TV-Sendung sucht ab dem 14. September die vielversprechendsten Start-ups des Landes. In «Kampf der Ideen» reisen Sunnie Groeneveld und Pascal Mathis durch die Schweiz. In jeder Folge besuchen die ehemalige Leiterin der Standortinitiative Digitalswitzerland und der Gründer des Start-ups Get Your Guide, einem Buchungsportal für Tourismusaktivitäten, zwei bis drei Jungunternehmen, wie es in der Mitteilung von Sat.1 (Schweiz) / Pro Sieben heisst.

Die insgesamt 19 Jungunternehmen haben jeweils nur eine Minute Zeit, sich und ihr Produkt vorzustellen. Danach entscheiden die zwei Experten, welches Unternehmen ihrer Meinung nach das innovativste ist und die besten Chancen am Markt hat. In der Finalsendung, welche von Björn Hering moderiert wird, präsentieren die Start-ups ihre Erfindungen und Produkte einer Fachjury und einem Business-Angels-Tisch. Jedes der Start-ups, das in der Finalsendung teilnimmt, hat die Chance fachliche und finanzielle Unterstützung von Business Angels zu erhalten. Einer der Teilnehmer bekommt zudem Mediavolumen bei der ProSiebenSat.1-Sendergruppe. Wie hoch dieses sein wird, will man bei der PR-Agentur SevenOne Media, welche die Sendung vermarktet, auf Anfrage nicht verraten.

Die persoenlich.com-Redaktion hat sich die 19 Start-ups angeschaut und stellt nachfolgend die aus unserer Sicht besten Ideen vor:

Aide-moi

Der Sturzsensor Aide-moi vom Start-up aus Burgdorf soll die Autonomie, Unabhängigkeit und das Sicherheitsgefühl sturzgefährdeter Menschen steigern. Der Sensor wird mit Hilfe eines Pflasters am Körper befestigt und ist somit für andere Personen nicht sichtbar. Im Fall eines Sturzes sendet der Sensor einen Alarm an vordefinierte Vertrauenspersonen.

Sensor_adhered

App_Main_German


Cikumas

Das EdTech-Unternehmen Cikumas bietet eine Online-Plattform an, auf der Lehrer Lektionen erstellen und Aufgaben verteilen können. Die Schüler loggen sich ein, erledigen Aufgaben, tauschen sich aus und können ihren eigenen Lernfortschritt verfolgen. Die Idee dafür stammt von den zwei 11. Klässlern Alexander Degenhardt und Noah Liebherr aus Adliswil. Nach dem Roll-Out in der Schweiz planen sie das Produkt auf den internationalen Markt zu bringen.

Bildschirmfoto 2017-08-28 um 11.52.38

Bildschirmfoto 2017-08-28 um 11.52.13


Bbacksoon

Das St. Galler Start-up bietet Spontanreisen an, wobei der Kunde erst kurz vor Start erfährt, wo es hingeht. Der Kunde kann beispielsweise zwischen Städtetrips oder Freizeitaktivität wählen.

Bildschirmfoto 2017-08-28 um 12.03.10


Kitaclub

Auf der Online-Plattform können Kitas ihr eigenes Profil erstellen und so in der ganzen Schweiz gefunden werden. Das Start-up kommt aus Zürich.

Bildschirmfoto 2017-08-28 um 12.05.48


Catcheye

Die Technologie von Catcheye kann in ein existierendes Hard- oder Software-System integriert werden. Bei Video-Anrufen fokussiert die Kamera automatisch auf die Augen der Person und zoomt diese heran. Das Unternehmen ist ein Spinoff der ETH Zürich.

Bildschirmfoto 2017-08-28 um 12.23.43

Bildschirmfoto 2017-08-28 um 12.23.31

Weiter nehmen folgende Start-ups an der Sendung teil: Grosis Lismete (Lyss), Noonee (Schlieren), Kompotoi (Zürich), Green Ambassador (Zürich), Popup Office (Zürich), Wastee (Geroldswil), All-Horses Sàrl (Cheyres), Waste Allocation Systems / e-crush (Orbe), Sakku Swiss Solar Bag (Zürich), Sonect (Zürich), MyCamper (Riehen), HyShell (Pratteln BL ), Unumondo (Zürich), Last Minute Table (Staufen AG).

In der Finalsendung am Samstag, 4. November, um 20.15 Uhr auf Sat.1 wird das Gewinnerteam gekürt.



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • Pierre Moret, 29.08.2017 10:50 Uhr
    Vielen Dank an die Redaktion, dass Kitaclub.ch als eine der besten Ideen gewählt wurde! :-)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang