15.11.2017

Digitalswitzerland

Wie digitale Arbeitswelten aussehen

Acht Filme, die am Digitaltag vom Dienstag ausgestrahlt werden, zeigen Menschen bei ihrer Arbeit im 21. Jahrhundert.
Digitalswitzerland: Wie digitale Arbeitswelten aussehen
«Mit Hilfe eines Badges werden die Kunden registriert und können den Felfel öffnen», so Daniela Steiner von Felfel. (Bild: zVg.)

Die Digitalisierung, heisst es, killt Jobs. So genau kann das jedoch niemand sagen. Gesichert ist jedoch, was wir aus der Natur kennen. Wo Altes abstirbt, entsteht Neues, heisst es in einer Mitteilung.

Zum ersten Schweizer Digitaltag am 21. November wird genau dies gezeigt: Menschen aus der Mitte der Schweiz bei ihrer Arbeit im 21. Jahrhundert. Vier Beispiele von solchen, die sich an ihrem Arbeitsplatz von der «analogen» in die digitale Welt weiterentwickeln mussten und vier weitere, deren Jobs es ohne die Digitalisierung gar nicht geben könnte. Beides sind digitale Arbeitswelten von heute.

Montage in neun Takten


Digitaler Sägemeister


Digitale Weltenbauer


Big Data auf dem Bauernhof


Massanzüge für den Bau


Digitaler Foodtech statt Kantine


Digitales Körner-Picken


Job unter Menschen


Die acht Filme werden am Digitaltag unter anderem am HB Zürich gezeigt. Produziert hat die Filme Ringier-Autor René Lüchinger mit seiner eigenen Content-Marketing-Firma (persoenlich.com berichtete). (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang