10.03.2018

SRF

Roman Kilchsperger wechselt zu Teleclub

Der bekannte SRF-Mann wird Moderator der Champions League und neues Aushängeschild der Fussball-Berichterstattung. Damit kehre er zu seinen Wurzeln zurück.
SRF: Roman Kilchsperger wechselt zu Teleclub
Mischt neu bei Teleclub mit: Donnschtigs-Jass Moderator Roman Kilchsperger. (Bild: SRF/Oscar Alessio)

Teleclub ist ein weiterer Coup gelungen: Moderator der Champions League und neues Aushängeschild der Fussball-Berichterstattung wird Roman Kilchsperger, schreibt der «Blick» am Freitagabend. Kilchsperger sitze an 33 Spieltagen zusammen mit den Experten Marcel Reif, Rolf Fringer, Mladen Petric und Urs Meier im Studio. Und werde punktuell auch für Spiele im Schweizer Fussball eingesetzt. Teleclub hat sich ab der Saison 2018/2019 die Rechte an der Champions League und an der Europa League gesichert.

Damit kehre der Zürcher zu seinen Wurzeln zurück. Denn der ehemalige Sportmoderator sei ein ausgewiesener Fussballfachmann. Er sei einst Fussballreporter gewesen und von 1997 bis 2003 Moderator von «live ran» beim Schweizer Fenster von Sat 1, so der «Blick».

Ob ihn der Teleclub in der fussballlosen Zeit die Moderation des «Donnschtigjass» bei SRF freistellt, ist laut «Blick» ungewiss.

Kilchsberger machte Ende Dezember mit negativen Schlagzeilen von sich reden. «Eindeutig unangebracht und sexistisch» – mit diesen Worten beurteilte SRG-Ombudsmann Roger Blum eine Szene der Sendung «Top Secret». Kilchsperger hatte den Sänger Peter Reber gefragt, welches von vier im Bild gezeigten Models den grössten Brustumfang habe. Dafür hätte sich Kilchsperger öffentlich entschuldigen sollen, forderte der Ombudsmann (persoenlich.com berichtete). (eh)

 

 
 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang