10.01.2018

Glanz & Gloria

Vier frühere TV-Ansager führen durch die Sendung

Christine Albrecht, Jörg Kressig, Silvia von Ballmoos und Susan Lutz kehren vor die Kamera zurück.
Glanz & Gloria: Vier frühere TV-Ansager führen durch die Sendung
Moderieren je eine Woche G&G: Christine Albrecht, Susan Lutz, Silvia von Ballmoos und Jörg Kressig (v.l.). (Bild: zVg.)

Seit Jahren engagiert «Glanz & Gloria» bekannte Persönlichkeiten als Gastmoderatorinnen und -moderatoren. Nun kehren vier ehemalige TV-Ansagerinnen und -Ansager des Schweizer Fernsehens zurück an den Bildschirm. In den Monaten Januar, Februar, März und April übernehmen Christine Albrecht, Susan Lutz, Silvia von Ballmoos und Jörg Kressig für je eine Woche die Moderation des Peoplemagazins.

Von 1952 bis 1997 standen beim Schweizer Fernsehen TV-Ansagerinnen und -Ansager im Einsatz, die das Publikum durch das Programm führten und jeweils die nächste Sendung ankündigten. Sie gehörten zu den populärsten TV-Gesichtern überhaupt.

Christine Albrecht arbeitete von 1990 bis 1997 als TV-Ansagerin und war diejenige, welche Ende August 1997 die allerletzte Ansage beim Schweizer Fernsehen machte. Nun ist sie die Erste, die als Gastmoderatorin eine Woche durch «Glanz & Gloria» führt, und zwar von Montag bis Freitag, 22. bis 26. Januar 2018. Vom 12. bis 16. Februar folgt Jörg Kressig, der das TV-Publikum als Ansager von 1982 bis 1987 und dann nochmals von 1992 bis 1997 durch das Programm führte.

In der Woche vom 12. bis 16. März übernimmt Silvia von Ballmoos die Moderation des Peoplemagazins. Sie begleitete das Publikum von 1986 bis 1997 während elf Jahren als Ansagerin durch das Programm. Zum Abschluss der Gastmoderationen kehrt Susan Lutz auf den Bildschirm zurück. Sie kündigte die Sendungen des Schweizer Fernsehens von 1988 bis 1997 an und moderiert nun vom 9. bis 13. April 2018 «Glanz & Gloria» um 18.40 Uhr auf SRF 1.



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang