04.05.2015

Ruf Lanz

Anleitung zum Smalltalk

Kampagne für Autismus Forum hilft allen Bargängern auf die Sprünge.
Ruf Lanz : Anleitung zum Smalltalk

Seit 2012 macht Ruf Lanz im Auftrag von Autismus Forum Schweiz auf die verschiedenen Ausprägungen von Autismus aufmerksam. Laut Nicole Ulrich-Neidhardt, Präsidentin des Forums, "haben die ausgezeichneten Kampagnen von Ruf Lanz viel dazu beigetragen, das Verständnis für Menschen mit Autismus zu fördern".

Die individuellen Ausprägungen von Autismus sind vielfältig. Doch allen Menschen mit Autismus sind Beeinträchtigungen des Sozialverhaltens gemeinsam: Zum Beispiel Schwierigkeiten, mit anderen Menschen in Kontakt zu treten und mit ihnen zu sprechen. 

Dies thematisiert Ruf Lanz nun mit einer neuen Aktion. Auf 15'000 Bierdeckel sind theoretische Anleitungen zum Smalltalk gedruckt. Sie kommen dort zum Einsatz, wo Smalltalk an der Tages- und Nachtordnung ist: in Bars und Restaurants (u. a. im Yooji's, Iroquois, Totò und Bohemia).

Die Auflösung auf der Rückseite: Menschen mit Autismus müssen das, was für andere selbstverständlich ist, erst mühsam lernen. Deshalb sind sie auf Verständnis und Unterstützung angewiesen.

Der Text zur Smalltalk-Anleitung stammt von Dr. Bettina Jenny, Psychologin und Psychotherapeutin an der Autismus-Sprechstunde des Zentrums für Kinder- und Jugendpsychiatrie der Universität Zürich. 

Verantwortlich bei Autismus Forum Schweiz: Nicole Ulrich-Neidhardt (Präsidentin), Dr. med. Thomas Girsberger (Vizepräsident), Dr. Thomas Ulrich, Edith Vogt-Hörler, Nikola Bellofatto (Vorstandsmitglieder); verantwortlich bei Ruf Lanz: Markus Ruf, Danielle Lanz (Creative Direction), Isabelle Hauser (Art Direction), Dave Schellenberg (Grafik), Colette Magnin (Beratung). (pd)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang