29.11.2015

Havas Worldwide Zürich

Auch die Coop-Weihnachtskampagne setzt auf Musik

Nach der Migros startet dieses Wochenende auch Coop die Weihnachtskampagne. Unter dem Motto "Freud schänke" setzt die Detailhändlerin dabei auf die herzerwärmende Geschichte von Amélie und ihrem Freund Remy, einem Rentier. Ein weiteres wichtiges Element sind eigens komponierte Weihnachtssongs aus der Feder von Hitmill, interpretiert von den Schwiizergoofe. Coop und die verantwortliche Leadagentur Havas Worldwide Zürich haben vier Millionen Weihnachts-CDs produziert.
Havas Worldwide Zürich: Auch die Coop-Weihnachtskampagne setzt auf Musik

Bis vor einigen Jahren starteten Coop und Migros im Dezember jeweils gross angelegte Abverkaufskampagnen, um im - aus Detailhändlersicht - wichtigsten Monat des Jahres möglichst klingende Kasse zu machen. Während Migros auch dieses Jahr auf das eigens komponierte Weihnachtslied "Ensemble" und eine Spendenaktion setzt, stehen neu auch bei Coop eigens komponierte Weihnachtssongs im Zentrum.

Story in vier Episoden

"Freud schänke" ist das Kampagnenmotto von Coop. Dafür hat sich Havas Worldwide Zürich eine emotionale Story einfallen lassen. In vier Episoden lernt die kleine Amélie ein Rentier kennen, das im Laufe der Geschichte zu ihrem besten Freund wird. 

Für die vier 40-sekündigen TV-Spots konnte mit Maurus vom Scheidt ein Regisseur gewonnen werden, der "vielfach bewiesen habe, dass er hoch emotionale Inhalte gekonnt umsetze", wie Havas in einer Mitteilung schreibt. Unterstützt wurde er hinter der Kamera von Frank Griebe, der vor allem durch seine Arbeit mit Tom Tykwer in "Das Parfum" bekannt ist.

Begleitet wird die TV-Kampagne von einer gross angelegten POS-Initiative sowie einer Printkampagne, für die der Fotograf Per Kasch hinter der Kamera stand. Während die POS-Motive "Freud schänke" in den Supermärkten inszenieren, geben die Printsujets wie die TV-Spots Hinweise auf das Geschenk, das die Kunden in der jeweiligen Woche bei jedem Einkauf gratis erhalten.

So verschenkt Coop in der ersten Kampagnenwoche eine CD mit 15 eigens dafür komponierten Weihnachtssongs der Schwiizergoofe. Es wurden ganze vier Millionen Weihnachts-CDs in den drei Landessprachen produziert, wie es in er Mitteilung heisst.

Songs stammen von Hitmill

Komponiert und produziert wurden die Songs wie bei der aktuellen Migros-Kampagne (persoenlich.com berichtete) bei Hitmill – sie stammen aus der Feder von Roman Camenzind und dessen Co-Produzenten Georg Schlunegger und Fred Herrmann. Die Schwiizergoofe sind ein Projekt, das Nikol Camenzind ins Leben gerufen hat und von Coop seit 2013 als Hauptsponsorin unterstützt wird.



Der Titelsong der TV-Kampagne "Es Truckli vou Liebi" kann wie die anderen Lieder unter www.coop.ch/festtage heruntergeladen werden. Die Schwiizergoofe treten auch im ersten TV-Spot auf – gemeinsam mit der Titelheldin Amélie. In den darauffolgenden Spots geht es um weitere Überraschungen, ebenfalls begleitet vom Hitmill-Titelsong. 

Valencia, YJOO und Goldbach beteiligt

Flankiert wird die Kampagne von einer Vielzahl an Massnahmen, die von weiteren Agenturpartnern konzipiert und umgesetzt wurden. So kommt die gesamte Angebotskommunikation ebenso wie das Weihnachtssonderheft von der Basler Agentur Valencia. Die PR-Aktivitäten, das Storytelling via der mehrteiligen Weihnachtsgeschichte von Amélie und Rémy in der Coopzeitung und via Hörbuchversion sowie der Webcontent werden von YJOO verantwortet, die digitalen Werbemassnahmen von Nexum und Goldbach sowie die Mediaplanung von TW Media. 

Die Freude über das Gemeinschaftswerk ist gross: "Es war uns wichtig, eine Kampagne zu erschaffen, die die Kraft hat, die Menschen emotional zu bewegen. Wir wollten eine Kampagne, die das Motto 'Freud schänke' nicht nur transportiert, sondern ein Teil dieser Freude ist. Ich denke, das haben wir erreicht", lässt sich Havas-CEO Frank Bodin in der Mitteilung zitieren.

Alle Filme wurden in der Schweiz gedreht, der Auftaktspot mit den Schwiizergoofe beispielsweise in Solothurn, wie dieses Making-of zeigt:



Verantwortlich bei Coop: Thomas Schwetje (Leiter Marketing/Services), Sacha Zuberbühler (Leiter Werbung), Carole Burri (Hauptprojektleitung), Cassandra Zamorano (Projektleitung Werbung Festtagsmarkt), Kathrin Wullschleger, Christof Braun (Werbung),  Karin Heliopoulos (Media), Oliver Johnson (Leiter Digitales Marketing), Anja Kapust (Projektleitung Digitales Marketing); verantwortlich bei Havas Worldwide Zürich: Frank Bodin (Gesamtverantwortung), Folker Wrage (CCO), Michael Kathe (CD), Magnus Sambo, Christoph Hess (Text), Sebastian Krayer, Moritz Stillhardt (Art Direction), Walter Tagliaferri (Client Service Director), Claudia Sigg, Martina Faeh, Sabina Wothe, Patrick Naef, Jonas Brändli (Beratung), Toni Gadza (Print Produktion). Film und Foto: Constantine Wrage (FFF-Produktion), Maurus vom Scheidt (Regie), Per Kasch (Foto), Pool Films (Filmproduktion); verantwortlich bei HitMill: Georg Schlunegger, Nikol Camenzind, Roman Camenzind (Komposition, Text), Georg Schlunegger (Producer), Roman Camenzind (Executive Producer), Fred Herrmann (Mix), Noemi Mathis (Projektleitung HitMill), Jonas Künzle (Projektleitung Schwiizergoofe), Daniel Jerosch (Grafik); verantwortlich bei YJOO: Nina Krucker (Konzeption), Christian Nill (Redaktion), Jennifer Wagner (Projektmanagement); verantwortlich bei Valencia: Diana Aberkane, Iraklis Hungerberg und Eliane Weisskopf (alle Beratung), Tommy Schilling (Creative Director), Jan Kempen (Art Director), Nadine Gschwend (Junior Art Director), Emanuel Plüss, Marco Fritz, Stefan Stohler, David Wangler und Marina Korth (alle Polygrafie). Fotografie Magazin: Per Kasch, Martin Graf. Styling Magazin: Karin Messerli, Claudia Schilling, Feride Dogum; verantwortlich bei The Cover Media AG: Michel Zürcher, Baschi Thommen; verantwortlich bei Nexum: Mirko Reckhard (Beratung), Fred Augstein (Konzeption), Peter Steier (Art Director), Krystel Moreno, Simon Theis (Design), Aleksandra Gulba, Lydia Heckl (Redaktion), Jonas Reindanz, Jana Börner, Stephan Pavlovic (Entwicklung), Julia van Egeren, Dominic Hirtz (Projektmanagement); verantwortlich bei Goldbach Interactive: Andrea Dätwiler (Beratung, Projektleitung), René Schoedon (Art Direction / Konzeption), Benedict Ritschel (Screendesign / Produktion), Sandro Kohler (Motiondesign); TW Media: Stephan Küng (Geschäftsführer), Maja Fricker (Geschäftsführerin). (pd/eh)




 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang