14.03.2018

Wirz

Die Zeitgeschichte in Schlagzeilen

Die Agentur ist zur Dramatisierung des 125-Jahr-Jubiläums des «Tages-Anzeigers» in die Archive gestiegen.

Was beschäftigte die Zürcherinnen und Zürcher im Jahr 1967? Was trieb sie im Jahr 1955 um? Welche Ereignisse fanden nach Kriegsende Eingang in die kritische Presse und inspirierten so die Gedanken der Deutschschweizer Bevölkerung? Welche Artikel dienten ihr in den Achtzigern zur Einordnung des Weltgeschehens?

Die von Wirz entwickelte Jubiläumskampagne zum 125-jährigen Bestehen des «Tages-Anzeigers» ordnet der Stadtbevölkerung Schlagzeilen zu, welche die Welt oder zumindest Zürich verändert haben. Getreu dem Mechanismus der bewährten «Du bist, was du liest»-Kampagne werden dabei Momentaufnahmen aus dem Stadtleben mit echten «Tagi»-Schlagzeilen kombiniert, wie Wirz in einer Mitteilung schreibt.

Die Kampagne umfasst fünf Sujets und wird von zwei Radiospots ergänzt, welche die Tagesaktualität und thematische Breite der Zeitung humorvoll dramatisieren. Im Stile collageartiger Nachrichtenmeldungen wechseln die Sprecher mitten im Satz das Thema und den dazugehörigen Tonfall – von schneidend zu schwärmend, von nüchtern zu euphorisch – und streichen so hervor, dass man im «Tagi» über alle Lebensbereiche umfassend informiert wird.

Verantwortlich bei Tamedia AG: Patrick Linder (Leiter Werbung), Marcel Tappeiner (Verlagsleiter); verantwortlich bei Wirz: Livio Dainese (CCO), Caspar Heuss (CD), Heinrich Schnorf (AD), Caspar Heuss (Text), Tina Mons, Antonia Sturzeis (Beratung), Bettina Faessler (Art Buying). (pd/cbe)

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang