07.01.2014

OgilvyOne

In "Men in Black"-Manier den "Neuralizer" eingesetzt

Neuer Spot soll Kunden den Namenswechsel von Ricardolino zu OLX eintrichtern.

Ricardolino.ch heisst ab sofort OLX.ch. OLX steht für OnLine eXchange und ist bereits in 190 Ländern etabliert. Eine Werbe- und Marketingkampagne kommuniziert den Namenswechsel seit Ende Dezember. OgilvyOne kreierte dafür diverse Werbemassnahmen, wobei ein TV-Spot im Mittelpunkt steht.

Ein Agent löscht im Spot ganz "Men in Black"-Like mit einem "Neuralizer" den Namen ricardolino.ch aus dem Gedächtnis und ersetzt ihn durch OLX.ch. Mit dem Namenswechsel schaffe das Unternehmen bei den relevanten Zielgruppen eine klare Abgrenzung zu den Angeboten und Funktionsweisen des Schwesterunternehmens ricardo.ch. Sonst ändere sich aber nichts, heisst es in der Medienmitteilung vom Dienstag. 

Verantwortlich bei OLX.ch: Oliver Schibli (CEO und Chief Marketing Officer), Claudia Pittner (Communication); verantwortlich bei OgilvyOne: Björn Schneider (Gesamtverantwortung), Benjamin Franken (CD), Marcel Elsener (Konzepter, Texter), Karl Badde (AD Digital & Interaction Designer), Christoph Perner (Junior AD Digital & Interaction Designer), Sandra Pellny (Beratung), Stephanie Klester (Online-Media). (pd)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang