17.02.2017

Studio Marcus Kraft

Jedes der 12'500 Hefte ist ein Unikat

Das deutsche Designmagazin «Novum» erscheint in tausenden individuellen Covervarianten. Das Know-how dazu stammt aus der Schweiz.

Unknown_23

Hand-made meets industrial: Für die März-Ausgabe des deutschen Designmagazins «Novum» entstanden in einem aufwändigen Verfahren über 12’500 individuelle Covervarianten, wie es in einer Mitteilung heisst. Möglich wurde dies durch eine Zusammenarbeit von Studio Marcus Kraft und der
J. E. Wolfensberger AG – beide ansässig in Zürich.

Mit handwerklichen Eingriffen wurde der Druckprozess direkt modifiziert: Vier unterschiedliche Motive wurden während des Druckens stetig bearbeitet. Mittels Veränderung der Farbwahl, -führung und -mengen, Wasserspritzern und Kratzern entstanden reizvolle Varianten der geometrischen Formen.

Für diese Art der Umsetzung liess sich der Gestalter Marcus Kraft vom klassischen Steindruck inspirieren, der zudem für eine Edition von Kunstdrucken des Covermotivs zum Einsatz kam – die J. E. Wolfensberger AG stand auch hier mit Rat und Tat zur Seite. (pd/cbe)

 

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • Rodolfo Keller, 20.02.2017 12:44 Uhr
    Brillant. Ein traditioneller Laden, mit Erfahrung und Kompetenz, zeigt es einmal mehr: Print ist gar nicht tot – im Gegenteil!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang