11.01.2017

The House

Wie man eine gefrorene Autotür auch öffnen kann

Für ihre neue Winterkampagne setzt Axa Winterthur auf digitale Kanäle. Die Hauptprotagonisten in einem interaktiven Film sind bei der Enteisung eines Autos ideenreich – so enteisen sie ihre Türen mit Flammen oder befreien die Scheiben mit einem pinkelnden Hund vom Eis.
The House: Wie man eine gefrorene Autotür auch öffnen kann
Im Video kann man mit den Hauptprotagonisten Danger Dan, Mad Mary und Wicked Waldo agieren. (Bild: Videostill)

Die Axa Winterthur hat in Zusammenarbeit mit The House eine etwas andere Präventionskampagne lanciert. Im Kern der Kampagne «Wie kommst du sicher durch den Winter?» steht ein interaktiver Film, in dem die Nutzer in selbst bestimmbaren Wendungen und Endings die wohl verrücktesten Interpretationen von Wintersicherheit kennenlernen, wie es in einer Mitteilung heisst.

Als Hauptprotagonisten agieren Danger Dan, Mad Mary und Wicked Waldo, die alle so gar nicht in das Bild der sonst so konservativen Versicherungswelt passen, sondern ihre Türen mit Flammenwerfern enteisen oder die Scheiben mit einem pinkelnden Hund vom Eis befreien.



«Die Videos spielen natürlich bewusst mit dem Element der Übertreibung», wird Mélanie Gujan, Leiterin Brand & MarCom Management der AXA Winterthur, in der Mitteilung zitiert. Trotzdem sei der Hintergrund der Kampagne durchaus ernsthaft: «Als einziger Schweizer Versicherer mit eigener Unfallforschung ist das Thema Sicherheit im Strassenverkehr zentral für uns, und gerade im Winter sehr aktuell.»

Fokus auf digitale Medien und Social Networks

Konzipiert und umgesetzt wurde die Winterkampagne durch die Zürcher Agentur The House. «Die Entwicklung der Kampagne war eine spannende Herausforderung für unser Team, da Storytelling für digitale Medien spezielle neue und überraschende Konzepte erfordert. Mit neun verschiedenen Endings im Film und der Microsite-Verlängerung wurde die Grundlage für eine abwechslungsreiche Inszenierung etabliert», so Andreas Jorgella, Partner von The House.

Die Kampagne wurde zusätzlich durch Display-Werbemittel, Video- und Social-Ads, verschiedene Ad-Formate auf Facebook (verantwortlich: Hutter Consulting) sowie POS-Massnahmen in diversen Formaten und Adaptionen für interne Kanäle eingesetzt und an verschiedenen Events wie dem Arosa Humorfestival oder Art on Ice promotet. Neben dem nicht ganz ernstgemeinten interaktiven Film vermittle Axa Winterthur in einem informativen Quiz wertvolles Sicherheitswissen und involviere die Online-Community mit einem attraktiven Wettbewerb: Wer einen Wintertipp teilt oder am Quiz teilnimmt, kann unter anderem ein Fahrtraining in Lappland oder eine Schlittenhundefahrt mit Huskys gewinnen.

pwmyq94xcphurp4p57zs

Ein weiteres Highlight der Kampagne sei die Augmented-Reality-Aktion am Hauptbahnhof Zürich. Vom 25. bis 27. Januar verwandelt die der Versicherer die Haupthalle in eine virtuelle Winterlandschaft.

Verantwortlich bei der Axa Winterthur: Mélanie Gujan Diserens (Head Brand & MarCom Management), Claudia Suter (Head Brand & Advertising), Raphael Schmid (Projektleiter Events), Sebastian Suter (Brand & Advertising Manager), Robin Brügger (Content Marketing Manager), Julia Wunsch (Head Social Media) Anja Wagner (Head of Digital Design); bei The House: Grischa Rubinick (Executive Creative Director), Patrick Meyer (Creative Director Copy), Manuel Steiner (Art Director), Stephan Ziegler (Senior Art Director), Carolin Widemann (Art Director), Laura Jaggi (Graphic), Andreas Jorgella (Strategy), Paola Gächter und Esra Yigit (Senior Consultant), Nico Podgorny (Director Consulting), Guy Collé (Director IT & Development), Stephan Suter (Media Director), Luzian Storrer (Media Beratung), Markenfilm Schweiz AG (Filmproduktion), Noël Dernesch (Director), Sven Germann Photographer GmbH (Photography), Rohner Retouche (Bildbearbeitung), Jingle Jungle AG (Sound), bei Hutter Consulting: Thomas Hutter (Inhaber und Geschäftsführer), Florian Muff (Berater). (pd/clm)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • Dieter Widmer, 12.01.2017 07:54 Uhr
    Gratulation, das ist einer der lustigsten TV-Spots, den ich je gesehen habe.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Blog

20.01.2017 - Christian Beck

Akute Platznot auf dem Podest

Wenn Mediapulse die Radionutzungszahlen verschickt, sind alle die Nummer 1.

Artikel lesen
Anzeige

TV-Quoten vom 19.01.17

19:58 Uhr: Meteo (226)
21:50 Uhr: 10vor10 (222)
19:30 Uhr: Tageschau (210)
22:18 Uhr: Meteo (149)
20:08 Uhr: DOK: Vom ... (126)
21:05 Uhr: Einstein (122)
19:25 Uhr: SRF Börse / ... (115)
19:00 Uhr: Tagesschau-Schlagze ... (115)
Quelle: Mediapulse Fernsehpanel (Instar Analytics)
ZG: 15-59 inkl. Gäste, Rt-T, alle Plattformen, Overnight

Erklärfilme

"Infosion des Monats": explain-it und persoenlich.com erklären in 3-minütigen Erklärfilmen Fachbegriffe aus der Medien- und Kommunikationswelt.


Zum Video
Newsletter wird abonniert...

Newsletter abonnieren

Wollen Sie Artikel wie diesen in Ihrer Mailbox? Erhalten Sie frühmorgens die relevantesten Branchennews in kompakter Form.

Anzeige
Zum Seitenanfang