01.11.2017

APG|SGA

Ausschreibung der SBB gewonnen

Die Allgemeine Plakatgesellschaft hat den Zuschlag für die Vermarktung sämtlicher Werbeflächen der SBB erhalten. Nun will sie «erheblich» in die Digitalisierung der Werbeangebote in den Bahnhöfen investieren.
APG|SGA: Ausschreibung der SBB gewonnen
Gemeinsam in die Zukunft: APG|SGA gewinnt die Ausschreibung der SBB und will im Zuge der Umsetzung die Digitalisierung erheblich vorantreiben. (Bild: zVg.)

Die Plakat- und Bildschirmwerbefirma APG hat von der SBB den Zuschlag für die Vermarktung sämtlicher Werbeflächen erhalten. Dazu gehört sowohl die analoge als auch die digitale Werbung in den Bahnhöfen und in und an den Zügen.

Die APG habe sich in einer sechsmonatigen Ausschreibungsverfahren gegen die Konkurrenz durchgesetzt, teilte die SBB am Mittwoch mit. Der neue Vertrag tritt am 1. Januar 2019 in Kraft. Die Vertragsdauer liegt zwischen fünf und zehn Jahren. Wieviel die APG für den Auftrag bezahlt, wollten die beiden Unternehmen auf Anfrage der Nachrichtenagentur SDA nicht bekannt geben.

Die APG kündigte in einer Mitteilung «erhebliche Investitionen insbesondere in die Digitalisierung in den Bahnhöfen» an. Davon erhofft sich die SBB auch neue Möglichkeiten, wie zum Beispiel, dass Werbeflächen in einem Störungsfall für Kundeninformation kurzfristig umgenutzt werden könnten. (sda/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang