12.07.2015

Pocket Patch

Bachelorette bügelte am Bahnhof Hosen

Frieda Hodel wirbt für Strahlenschutz in Kleidung.

Die Bachelorette tauschte am Samstag die Rose gegen das Bügeleisen. Zwischen 9 und 12 Uhr morgens bügelte sie dutzenden Passanten einen Pocket Patch in die Hosentasche.

Die Schweizer Erfindung mit eingewobenen Silber und Kupferfäden wehre bis zu 99 Prozent der Handystrahlen ab, wie das Unternehmen in einer Medienmitteilung schreibt.

Die Pocket Patches sollen so vor Gefahren, die durch Handystrahlungen verursacht würden, wie Impotenz, Unfruchtbarkeit und Krebs schützen.

Die Leute mussten sich in einer Box von Ihren Hosen trennen, während Frieda den Patch auf die Innentasche bügelte. (pd) 

 

Bild: zVg



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang