31.10.2017

Gesellschaft für Marketing

Digitec gewinnt den Marketingpreis

Im Dolder Grand in Zürich nahm am Dienstagabend Digitec-Mitgründer und CEO Florian Teuteberg die prestigeträchtige Auszeichnung entgegen.
Gesellschaft für Marketing: Digitec gewinnt den Marketingpreis
Digitec-CEO Florian Teuteberg nach der Preisverleihung am Dienstag im Dolder Grand in Zürich. (Bilder: Oliver Rüesch)

Der Sieger 2017 steht fest: Der Onlinehändler Digitec gewinnt den Marketingpreis, mit welchem die Gesellschaft für Marketing GfM im Jahresrhythmus innovative, experimentierfreudige Unternehmen auszeichnet.

«Der Preis ist eine Anerkennung für unsere unternehmerische Leistung seit dem Start von Digitec vor 16 Jahren. Wir haben unser Herzblut in die Firma gesteckt – nur so konnten wir im hart umkämpften Schweizer Markt zum grössten Onlinehändler werden», sagt Mitgründer und CEO Florian Teuteberg im Interview mit «persönlich»

Daneben weist Teuteberg darauf hin, dass viele im Onlinehandel den Stellenwert des Marketings unterschätzen: «Marketing spielt in unserem Geschäft eine eminent wichtige Rolle: Als Detailhändler kann man eine Ladenfläche in Bahnhofsnähe mieten und hat so automatisch Laufkundschaft. Im Internet funktioniert dies vollkommen anders: Man kann die beste Seite aufbauen, doch wenn einen niemand kennt, wird man auch nicht beachtet».

Um Aufmerksamkeit zu generieren, Bekanntheit zu schaffen und das Markenimage zu verbessern, seien für Digitec TV-, Print- und Plakatkampagnen besser geeignet als Onlinewerbung. Onlinewerbung setze die Firma dagegen häufig fürs Performancemarketing ein: «Mit einem Klick landen potenzielle Kunden auf unseren Shops und kaufen dort Racletteöfen, Lippenstifte oder Smartphones». (eh)

 

 

 

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • Robert Weingart, 01.11.2017 07:29 Uhr
    Und sie feiern sich im Dolder. Wann hört endlich diese Selbstbeweihräucherung der Werbebranche mit ihren vielen Awards und Preisen endlich auf?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang