10.01.2017

Frontwork

Eiger, Mönch und Jungfrau in 3-D im Schulungsraum

Frontwork kreierte eine neun Meter lange, stimmungsvoll ausgeleuchtete Bergwelt. Das Atelier Geiterkonzept setzte die Idee gestalterisch um.
Frontwork: Eiger, Mönch und Jungfrau in 3-D im Schulungsraum

Frontworks Begeisterung für diese Aufgabe war gross, heisst es in einer Mitteilung der Agentur. Sie habe den Spezialisten erlaubt, aus dem Vollen zu schöpfen und den Kunden von ihrem ganzen Know-how zu überzeugen.

Die grosse Kunst habe darin gelegen, eine Farbenvielfalt mit differenzierten Abtönungen zu mischen, den Überblick zu behalten und sich dabei nicht im Detail zu verlieren. Eine dezente, aber effektvolle LED-Beleuchtung zwischen den verschiedenen Ebenen runde das Relief ab.

Der Kundenwunsch für den Schulungsraum war: das Panoramafoto CNC gefräst in 3-D darzustellen. Das Atelier Geiterkonzept setzte die Idee gestalterisch um, indem es die Malvorgabe vereinfacht auf die drei Ebenen ableitete. Die Tiefenwirkung und den 3-D-Effekt erzeugt die LED-Hinterleuchtung.

Verantwortlich für Gestaltung/Konzept: geiterkonzept visuelle gestaltung, Robert Geiter, Altendorf; für die Umsetzung: Frontwork, Maurizio Ghiotto, Wallisellen. (pd/clm)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang