04.12.2017

Serviceplan Schweiz

Gemeinsame Mediaagentur mit Mediaschneider

Die Mediaplus AG, eine «Mediaagentur der neusten Generation», wird von Cosima Giannachi geleitet. Das neue Joint Venture soll eine «Pionierrolle im datengestützten Impact- und Channelplanning» übernehmen.
Serviceplan Schweiz: Gemeinsame Mediaagentur mit Mediaschneider
Die anfangs fünf Vollzeitstellen umfassende Agentur wird von Cosima Giannachi geführt. (Bild: zVg.)

Die Mediaplus Suisse AG soll eine Innovationsagentur für markenindividuelle Media werden, welche für Kunden die Verantwortung für den gesamten Kommunikationsprozess über alle Kanäle hinweg trägt. Dies schreibt Serviceplan Schweiz in einer Mitteilung, die persoenlich.com vorab vorliegt. Weiter heisst es darin: «Das neue Unternehmen übernimmt eine Pionierrolle im datengestützten Impact- und Channelplanning und zeichnet sich durch eine optimale Verbindung umfangreicher Erfahrungswerte aus den Bereichen der digitalen und klassischen Medien aus».

Cosima Giannachi war lange bei Mindshare

Die anfangs fünf Vollzeitstellen umfassende Agentur wird von Cosima Giannachi geführt. Sie hat ihren Sitz im Haus der Kommunikation der Serviceplan Gruppe Schweiz im Zürcher Seefeld.

Giannachi war vorher 20 Jahre lang für WPP-Agenturen tätig – davon rund 15 Jahre als CEO und Verwaltungsratspräsidentin der Mindshare AG. Sie verfüge über fundiertes Kommunikations- und Media-Know-how in On- und Offlinemedien sowie im Bereich der Strategieentwicklung für nationale und internationale Kunden. Christian Baertschi, CEO und Partner Serviceplan Gruppe, gibt sich begeistert: «Cosima Giannachi ist eine absolute Wunschbesetzung. Sie hat grosses Know-how und geniesst als souveräne Persönlichkeit von höchster Gradlinigkeit und Integrität einen hervorragenden Ruf im Markt.»

Giannachi arbeitet bereits seit Anfang Jahr für das neu gegründete Unternehmen. «Bei der Mediaplus Suisse AG stellen wir den Erfolg der Marke in den Mittelpunkt unseres Handelns. Durch die Verbindung von Markt-Insights, technologischem Know-how und zielgruppenspezifischer Kreation können wir Botschaften effizient auf die Zielgruppen und verschiedene Kanäle ausrichten», sagt sie.

Mehrheit gehört Serviceplan

Die neue Mediaplus Suisse AG ist ein Joint Venture. Laut Auskunft von Cosima Giannachi ist die Serviceplan Group Switzerland Mehrheitsaktionärin. Über namhafte Minderheitsbeteiligungen verfügen Mediaschneider sowie Christian Baertschi und Peter Felser.

«Mit Mediaplus Suisse AG wird nun ein eigenständiges, hervorragendes Mediaangebot im Haus der Kommunikation der Serviceplan Gruppe Schweiz etabliert. Die neue Mediaagentur führt aber auch für unsere Agenturkunden zu einer klareren Abgrenzung unserer Kooperation mit Serviceplan. Diesen Agenturkunden gegenüber sind wir für die langjährige Zusammenarbeit zu höchster Loyalität verpflichtet», lässt sich Joint-Venture-Partner Urs Schneider zitieren.

Ans globale Mediaplus-Netzwerk angegliedert

Bevor das möglich wurde, musste die Firma Mediaplus in Bern den Namen ändern. Die Agentur des Mediaschneider-Verbundes heisst neu «Mediaschneider Bern» (persoenlich.com berichtete

Die neue Agentur Mediaplus Suisse will im Schweizer Markt die Einkaufsstärke des grössten inhabergeführten Mediaagenturverbunds nutzen und vom Start weg sehr grosse Mandate betreuen. Die Mediaplus Gruppe ist Spitzenreiter im deutschen RECMA-Ranking. (pd/eh)



Newsletter wird abonniert...

Newsletter abonnieren

Wollen Sie Artikel wie diesen in Ihrer Mailbox? Erhalten Sie frühmorgens die relevantesten Branchennews in kompakter Form.

Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • Gregor Täufer, 04.12.2017 10:57 Uhr
    Eine Mediaagentur (Mediaschneider) beteiligt sich an einer Medienagentur die einem Netzwerk gehört? Hauptsache alle verdienen noch ein wenig Geld das der Kunde am Schluss dreifach bezahlt.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang