07.09.2017

Passenger TV

Mit elf fabrikneuen Zügen geflirtet

Das Fahrgast-TV kommt auch in den Flirt-Kompositionen des SOB-Voralpenexpress zwischen St. Gallen und Luzern zum Einsatz.
Passenger TV: Mit elf fabrikneuen Zügen geflirtet
Die Schweizerische Südostbahn verstärkt ihre Zusammenarbeit mit Livesystems. (Bild: zVg.)

Die fünf vierteiligen und die sechs grossen achtteiligen Flirt-Züge werden ab 2019 mit Passenger TV zwischen St. Gallen und Luzern unterwegs sein. Sie ergänzen die seit 2013 mit Passenger TV ausgerüstete SOB-Flotte der S-Bahn Ostschweiz und des Regionalverkehrs Zentralschweiz, wie es in einer Mitteilung heisst. «Der Entscheid der Südostbahn freut uns sehr», wird Tobias Frommenwiler, CEO von Livesystems DOOH, darin zitiert. «Wenn unsere Kunden im öffentlichen Verkehr ihre Entwicklung gemeinsam mit uns vorantreiben wollen, dann wissen wir, dass wir auf dem richtigen Weg sind.»

Urs Oberholzer, Leiter Service & Qualität der SOB, ergänzt: «Mit dem Service von Livesystems in unseren bereits ausgerüsteten Fahrzeugen sind wir sehr zufrieden. Die Fahrgäste schätzen den Komfort von aktuellen Informationen. Neben vielen Ausflugstipps nutzen wir dieses Medium auch dazu, unsere Kunden frühzeitig auf baustellenbedingte Unterbrüche und Ersatzfahrmöglichkeiten aufmerksam zu machen.»

In der Schweiz erreicht Passenger TV Wemf-beglaubigt über 1,3 Millionen Fahrgäste täglich. Zusammen mit dem Schwesternprodukt Gasstation TV bei Zapfsäulen sind es rund anderthalb Millionen, wie es in der Mitteilung weiter heisst. (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang