19.11.2017

Pay-TV

Swisscom übernimmt Cinetrade vollständig

Die Swisscom hat 100 Prozent der «Teleclub»-Muttergesellschaft Cinetrade übernommen. Damit gehört neu nicht nur der Sender «Teleclub» vollständig zur Swisscom, sondern auch die Kitag mit ihren Kinos in Zürich, Bern, Biel, Basel, St. Gallen und Luzern.
Pay-TV: Swisscom übernimmt Cinetrade vollständig
Swisscom-CEO Urs Schaeppi an der Bilanzmedienkonferenz im Februar. Er konnte für 2016 1,6 Milliarden Franken Gewinn vermelden. (Bild: Keystone/Ennio Leanza)
Seit Anfang November besitzt die Swisscom 100 Prozent von Cinetrade, wie der «SonntagsBlick» berichtet. Bisher kontrollierte die Swisscom 75 Prozent der in Zürich beheimateten Firma, der Rest gehörte dem Pay-TV-Pionier Stephan Sager. Für wie viel Geld Sager seine Anteile verkaufte, ist nicht bekannt.

«Was wäre Swisscom TV ohne Teleclub? Kaum noch vorstellbar», hat Swisscom-CEO Urs Schaeppi laut SoBli in einer Info-E-Mail an die Mitarbeiter geschrieben.

Die mehrheitlich staatlich finanzierte Swisscom ist damit nicht nur alleiniger Besitzer des Fernsehsenders «Teleclub», sondern auch grösster Kinobetreiber des Landes. Zu Cinetrade gehört nämlich auch die Kitag, die in Zürich, Bern, Biel, Basel, St. Gallen und Luzern 85 Kinosäle mit 17 000 Plätzen betreibt.

Die Cinetrade-Gruppe beschäftigt rund 600 Mitarbeitende (Stand 2013). (eh)


Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang