02.04.2017

Publicis Media Schweiz

Vier Mediaagenturen unter einem Dach

Im Zuge der Neuausrichtung der Publicis Groupe organisieren sich auch die Marken in der Schweiz neu. CEO der neu gegründeten Dachorganisation wird Beat Krebs.
Publicis Media Schweiz: Vier Mediaagenturen unter einem Dach

Die globalen Brands Zenith, Blue 449, Starcom und Mediavest Spark werden sich unter dem Dach Publicis Media nach dem globalen Vorbild formieren. Alle vier Agenturen werden weltweit jeweils mit einer eigenen starken Positionierung im Markt agieren, wie es in einer Mitteilung heisst.

Für die Schweiz wird sich die Agentur unter dem CEO Beat Krebs (Bild unten) neu formieren. Die Zenith-Optimedia wird als Kurzform zur Zenith. Krebs führt die Zenith weiterhin als CEO. «Die Zenith hat sich in den letzten zwei Jahren sehr erfolgreich entwickelt. Wir konnten in diesen Jahren durch den Gewinn von internationalen und auch lokalen Kunden wachsen», wird Krebs in der Mitteilung zitiert.

B.K.0106.v1_c

Starcom und Mediavest Spark sind die zweite und dritte Mediaagenturmarke im Verbund der Publicis Media. Beide werden weiterhin von Josi Bauer, dem bisherigen CEO der Starcom Mediavest Group, geführt. Die in der Schweiz für den Einkauf aktive Brand vivakieXchange wird im Zuge der Neuorganisation in Publicis Media umbenannt. Personelle Veränderungen bei den Ansprechpersonen ergeben sich daraus nicht. Die lokal orientierte Marke BG Media wird nicht weitergeführt. Sämtliche Kunden und Mitarbeiter der BG Media werden in die Zenith integriert. Auch hier ergeben sich keine personellen Änderungen, alle Kunden werden von den bisherigen Account Management betreut werden.

Neue Agentur mit Blue 449

Mit Blue 449 wird ein vierter Agenturbrand in der Schweiz eingeführt. Sie hat ihren Sitz in Nyon. Gérald Le Meur wird Managing Director der neuen Agentur. Lokale und globale Kunden der bisherigen Zenith-Optimedia, die zum strategischen Open-Source-Konzept von Blue 449 passen, werden künftig von dieser Agentur betreut werden, andere wechseln zur Zenith.

«Jede der vier Mediaagenturen ist damit optimal global aufgestellt und kann sich dank der Unterstützung aus den globalen Ressourcenzentren, den so genannten Global Practices, ganz darauf konzentrieren, ihre Kunden auch in den Geschäftsfeldern Data, Analytics, Content und Performance zu beraten und bei der Transformation ihres Geschäfts zu unterstützen», so Krebs weiter. (pd/cbe)

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang