07.12.2017

SRF

Elisabeth Pestalozzi verlässt Radio SRF

Die Radio-SRF-Vizechefredaktorin leitet künftig die Kommunikation der Basler Christoph Merian Stiftung (CMS).
SRF: Elisabeth Pestalozzi verlässt Radio SRF
Hat über 20 Jahre bei Radio SRF gearbeitet: Elisabeth Pestalozzi. (Bild: zVg.)

Elisabeth Pestalozzi wird Sprecherin der Basler Stiftung CMS. Die heute stellvertretende Chefredaktorin von Radio SRF, leitet künftig die Kommunikation der Basler Christoph Merian Stiftung. Die 48-jährige Germanistin und Ethnologin tritt die neue Stelle im zweiten Quartal an, wie die CMS am Donnerstag mitteilte. Die Baslerin Pestalozzi löst als leitende CMS-Sprecherin Toni Schürmann ab, der die CMS im September verlassen hat.

Pestalozzi hatte 1996 bei Radio SRF beim Regionaljournal Basel begonnen und war später unter anderem Inlandredaktorin und Gesprächsleiterin bei der «Samstagsrundschau», Redaktionsleiterin der Sendung «Rendez-vous» und Bundeshausredaktorin, bevor sie 2016 stellvertretende Chefredaktorin wurde (persoenlich.com berichtete).

Christoph Merian hatte 1857 im Testament bestimmt, die Erträge aus seinem gestifteten Vermögen zum Wohle Basels zu verwenden. Von jährlich rund 12 Millionen Franken (Stand 2015) kann die Basler Bürgergemeinde 45 Prozent für soziale Zwecke einsetzen. Gleich viel verwendet die CMS mit dem Segen der Kantonsregierung für städtische Aufgaben. Die CMS ist neben der Sozialpolitik auch ein bedeutender Faktor in der Basler Raumplanung: Ihr gehören nicht nur beispielsweise das gesamte grosse Dreispitz-Areal mit Gewerbe, Kultur- und Bildungsinstitutionen, sondern auch rund 500 Wohnungen, 250 Alterslogis und 100 Einfamilienhäuser. (sda/wid)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang