29.11.2017

NZZ-Gruppe

Felix Graf wird neuer CEO

Der Nachfolger von Veit Dengler ist bekannt: Der 50-jährige Felix Graf übernimmt die Führung des Medienhauses im Juni 2018. Zurzeit ist er Chef der Centralschweizerischen Kraftwerke und Konzernleitungsmitglied der Axpo.
NZZ-Gruppe: Felix Graf wird neuer CEO
Ist zurzeit noch Chef der Centralschweizerischen Kraftwerke: Felix Graf. (Bild: zVg.)

Felix Graf wird neuer Chef der NZZ-Mediengruppe. Der Verwaltungsrat hat den 50-Jährigen zum neuen CEO ernannt, wie das Medienunternehmen am Mittwoch mitteilte. Graf wird Nachfolger von Veit Dengler und tritt seine neue Aufgabe im Juni 2018 an.

Graf ist zurzeit Chef der Centralschweizerischen Kraftwerke (CKW) und Konzernleitungsmitglied der Axpo Holding. Er bringe aus unterschiedlichen Branchen viel Erfahrung im Management von technologiegetriebenen Veränderungsprozessen mit, heisst es in der Mitteilung.

Der promovierte Physiker ist seit 2010 Mitglied der CKW-Geschäftsleitung. Seit 2014 führt er das Unternehmen. Zuvor arbeitete Graf in verschiedenen Führungsfunktionen für Swisscom. Unter anderem war er verantwortlich für die Swisscom-Unterhaltungsdienstleistungen, darunter das Bluewin-Portal und Swisscom TV. Von 1998 bis 2002 war er für McKinsey tätig.

Beeindruckender Leistungsausweis

Den NZZ-Verwaltungsrat hat Graf laut Mitteilung nicht nur durch seinen beeindruckenden Leistungsausweis überzeugt, sondern auch durch seine Führungsqualitäten, seine Bodenständigkeit und Offenheit. Der 50-Jährige ist Vater von zwei Kindern und wohnt in Zürich.

«Die Digitalisierung hat das lange auf Printwerbung basierte Geschäftsmodell der Medienbranche auf den Kopf gestellt. Die qualitativ hochwertigen Angebote der NZZ-Mediengruppe unter diesem Vorzeichen in die Zukunft zu führen, reizt mich», liess sich Graf in der Mitteilung zitieren.

Graf wird Nachfolger von Veit Dengler, der die NZZ-Mediengruppe nach knapp vier Jahren im Juni dieses Jahres verlassen hatte. Grund für die Trennung waren Differenzen mit dem Verwaltungsrat (persoenlich.com berichtete). Bis zum Amtsantritt des neuen Chefs bleibt Finanzchef Jörg Schnyder ad interim Vorsitzender der Unternehmensleitung. (sda/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • Robert Weingart, 29.11.2017 09:57 Uhr
    Braucht es eigentlich keine Medienerfahrung, um eine Mediengruppe leiten zu können?
  • Peter Mossbrugger, 29.11.2017 11:17 Uhr
    Wenn der neue CEO nur annähernd auf ein Gehalt kommen soll, wie es in der Elektrizitätswirtschaft gang und gäbe ist, wird die NZZ um etliches tiefer in den Sack greifen müssen als bei den - schlecht bezahlten - Mitarbeitern ihres Feuilletons
  • Armin Keusch-Walter, 29.11.2017 11:40 Uhr
    @Robert Weingart: "Bodenständigkeit" ist wichtiger!
  • Robert Weingart, 30.11.2017 09:33 Uhr
    @Armin Keisch-Walter: Toller Witz!
  • Daniel Huber, 03.12.2017 23:20 Uhr
    "Er überzeugte durch seine Bodenständigkeit und Offenheit" (Zitat NZZ): Beeindruckend. Klingt ein wenig wie der Nachruf auf einen Schwinger oder Landwirtschaftspraktikanten. Die NZZ gibt sich scheint's mit weniger zufrieden als auch schon.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang