16.07.2017

SRF

Filmdebüt für Patrizia Laeri

Die Moderatorin von «SRF Börse» und «Eco» spielt in «Private Banking» eine Fernsehjournalistin, die der neuen Bankdirektorin im Interview so richtig auf den Zahn fühlen soll.
SRF: Filmdebüt für Patrizia Laeri
Patrizia Laeri spielt in «Private Banking» eine investigative Journalistin. (Bild: zVg.)

Patrizia Laeri hat einen Gastauftritt im Fernseh-Zweiteiler «Private Banking», den das Schweizer Fernsehen im Dezember ausstrahlen wird (persoenlich.com berichtete). Dies schreibt der «Sonntagsblick» in seiner aktuellen Ausgabe. Die 38-jährige «SRF Börse»- und «Eco»-Moderatorin spiele im Film über den Schweizer Finanzplatz eine Fernsehjournalistin, die der neuen Bankdirektorin im Interview so richtig auf den Zahn fühlen soll.

«Obwohl das ja mein Job ist, war es schwierig, sich in die Rolle einzufühlen. Lechze ich nach den Informationen und zeige das oder versuche ich subtiler vorzugehen?», sagt Laeri im SoBli.

Dreharbeiten in Zürich

«Private Banking» erzählt die Geschichte der Aussenseiterin Caroline, die versucht, das Lebenswerk ihres Vaters zu retten. Die renommierte Privatbank Weyer kommt mit dem Wandel im Finanzsystem nicht klar und steht am Abgrund. Gegen den Willen ihres Bruders packt Caroline an – und enthüllt nicht nur die Geheimnisse der Bank, sondern auch diejenigen ihrer Familie.

Die Dreharbeiten finden in Zürich und Umgebung statt. Neben einschlägigen Schauplätzen wie dem Paradeplatz und der Uferpromenade am Zürichsee spielt die Geschichte auch auf einem Bauernhof.

Das zentrale Figurendreieck im Ensemble von «Private Banking» wird gespielt von Stephanie Japp («Grounding»), Marc Benjamin («The Team») und Anna Schinz («Gotthard»). (eh)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang