18.06.2017

Medienpreis SRG.R

Literaturtage «Dis da litteratura» geehrt

Der Preis ist dem Organisationskomitee der Literaturtage «Dis da litteratura» aus Domat/Ems am Samstag überreicht worden.
Medienpreis SRG.R: Literaturtage «Dis da litteratura» geehrt
Kann sich über den SRG.R-Preis freuen: Das Organisationskomitee der Literaturtage «Dis da litteratura» in Domat/Ems. (Bild: SRG SSR Svizra Rumantscha)

Der mit 8'000 Franken dotierte Preis wurde im Rahmen der SRG.R-Generalversammlung vom Samstag im graubündischen La Punt Chamuesch an das Organisationskomitee der Literaturtage «Dis da litteratura» in Domat/Ems verliehen, wie die SRG.R am Sonntag mitteilte. Damit soll das jahrelange und unermüdliche Engagement für den Erhalt und die Entwicklung der rätoromanischen Literatur gewürdigt werden.

Bereits Ende des letzten Jahres wurde bekannt, dass der SRG.R-Preis 2017 an das Organisationskomitee er Literaturtage «Dis da litteratura» geht.

SRG.R-Präsident Oscar Knapp habe die Wichtigkeit von Radiotelevisiun Svizra Rumantscha (RTR) hervorgehoben, vor allem auch in Bezug auf die Pflege und Entwicklung der romanischen Sprache und Kultur.

Auch ein eventueller Gegenvorschlag der «No Billag-Initiative», mit gekürzten Beiträgen, würde negative Konsequenzen für RTR nach sich ziehen, sagte Knapp gemäss der Mitteilung. RTR hätte nicht mehr die Möglichkeit, eine ihrer wichtigen Aufgaben zu erfüllen, nämlich die politische, soziale und kulturelle Information aus der Region.

Im künftigen RTR-Programm sollen Musik, Regionalsport und Jagd mehr Platz finden. Vor allem diese Themen würden die Rätoromaninnen und Rätoromanen verbinden, sagte RTR-Direktorin Ladina Heimgartner gemäss Mitteilung. Bewährt habe sich ausserdem die Informationssendung «sil punct», die diesen Sommer deshalb zum zweiten Mal auf SRF1 ausgestrahlt werde. (sda/tim)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang