27.04.2000

Neue Vermarktungsmacht entsteht

Nachdem Peter Gmür letzten Herbst seine Plakanda AWI an Clear Channel International verkauft hat, den grössten Aussenwerber und Radiovermarkter der Welt, will er nun auch in der Schweiz in die Radiovermarktung einsteigen. Aber auch über die Vermarktung von Fernsehsendern und Internet wird man mit ihm reden können.
Neue Vermarktungsmacht entsteht

Peter Gmür ist ein Medienunternehmer, von dem man in der nächsten Zeit viel hören wird. Denn er will der führende Vermarkter von "Out of home media" in der Schweiz werden. Dieser Begriff, der in Europa noch nahezu unbekannt ist, beinhaltet die Vermarktung von Aussen- und Radiowerbung. "Aber auch über die Vermarktung von Fernsehsendern und Internet wird man mit uns reden können", sagt Gmür. Er übernahm 1990 die Firma Plakanda, die damals einen Umsatz von sieben Millionen Franken erwirtschaftete. 1996 übernahm er die AWI. Im Juli 1999 verkaufte er die Aktienmehrheit der fusionierten Plakanda AWI, die dannzumal einen Umsatz von 75 Millionen Franken erwirtschaftete, an Clear Channel International (APG erzielt als Marktführer rund 250 Millionen Franken Umsatz). Die amerikanische Firma, die an der Wall Street kotiert ist, über drei Milliarden Dollar Umsatz erwirtschaftet und nach wie vor von der Gründerfamilie geführt wird, ist der weltweit grösste Aussenwerber und Radiovermarkter der Welt und betreibt über tausend Radiostationen in den USA. Gmür verkaufte aus zwei Gründen: Zum einen, weil durch neue Technologien der Investitionsbedarf massiv ansteigt, zum andern, weil sich der Markt europaweit konsolidiert.



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang