20.07.2011

"NZZ am Sonntag"

Pascal Hollenstein kehrt zurück

Ab 1. November Ressortleiter Schweiz.

Pascal Hollenstein, Mediensprecher von Viktor Vekselbergs Renova, kehrt zurück zur "NZZ am Sonntag". Er übernimmt dort per 1. November 2011 den Posten des Ressortleiters Schweiz.

Hollenstein, der zum Gründungsteam des Sonntagsblattes gehört, wechselte Ende 2009 als Leiter der Medienstelle zur Axa-Winterthur-Versicherung, ein Jahr später wurde er Sprecher der Renova. Dort bleibt er nur knapp ein Jahr (vgl. "persoenlich.com").

Hollenstein sagt auf Anfrage von "persoenlich.com": "Es ist für mich quasi ein Nachhause kommen. Ich war vor meiner Zeit bei Axa und bei Renova sieben Jahre lang bei der NZZ am Sonntag tätig, arbeitete gerne und mit viel Herzblut für dieses Produkt."

Zu seinen Erfahrungen während des Seitenwechsels sagt Hollenstein: "Ich finde es sehr wertvoll, wenn man die Möglichkeit bekommt, Unternehmen oder Organisationen einmal von innen zu besichtigen. Das erweitert und schärft den Blick, ich habe viel gelernt. Dass eine Tätigkeit in der PR zwangsläufig und langfristig korrumpiert, wie es manchmal heisst, halte ich für falsch. Es ist aber sicher so, dass man das so erworbene Insiderwissen als Journalist nicht verwenden kann und darf. Also werde ich in nächster Zeit weder über die Axa noch über Renova oder Viktor Vekselberg schreiben können."

Seine Rückkehr in den Journalismus ist bei der "NZZ am Sonntag" mit Freude zur Kenntnis genommen worden. Hollenstein ersetzt Markus Häfliger, der zum Bundeshaus-Team der NZZ stösst. Häfliger, der ebenfalls seit 2002 für die "NZZ am Sonntag" gearbeitet hat, löst den Bundeshausjournalisten Niklaus Nuspliger ab; dieser wechselt als Korrespondent nach New York. (pd/eh)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang