27.11.2017

Telebasel

Restaurantführer geht online und ins TV

Gemeinsam mit Gourmedia wird eine «Basel geht aus»-Plattform sowie eine neue TV-Sendung lanciert.
Telebasel: Restaurantführer geht online und ins TV
Das Restaurant Zum schmalen Wurf am Rhein in Basel ist auf dem Restaurantführer zu finden. (Bild: zVg.)

Der neue Gastronomieführer «Basel geht aus – Online» auf telebasel.ch ist seit Montagabend online, wie es in einer Mitteilung heisst. Telebasel kooperiere dabei mit Gourmedia, der Herausgeberin des Führers. Geboten werden umfassende Informationen zu Restaurants in der Stadt und Landschaft Basel sowie Süddeutschland und dem Elsass – wie im Magazin «Basel geht aus», welches seit 12 Jahren herausgegeben wird. Neben den bekannten «Basel geht aus»-Rubriken wie Rankings und Restaurantkritiken würden in der Online-Ausgabe auch Bildstrecken, Videos, die Integration in Google Maps und eine einfache und schnelle Suchfunktion geboten.

Der neue Online-Restaurantführer wird in der Optik des regionalen Newsportals Telebasel.ch präsentiert. Neben den «Basel geht aus»-Restaurants des Printmagazins sind online auch die Teilnehmer der Telebasel-Kochsendung «Kitchen Stars» vertreten.

Zudem wird am 2. Dezember die erste Folge einer neuen TV-Sendung, die der Region die Restaurants aus dem Führer vorstellt, ausgestrahlt. Die Bandbreite reiche von der sympathischen Beiz bis zum Gourmet-Tempel.

«Gastronomie war schon immer eines der wichtigsten inhaltlichen Themen bei Telebasel», wird Walter Liechti, Verkaufsleiter und Gastronomieliebhaber bei Telebasel, in der Mitteilung zitiert. «Mit einem Restaurantkonzept über alle Kanäle von sehr hoher Qualität, haben wir nun neben ‹Kitchen Stars›, unserer Kochsendung am Freitag mit regionalen Spitzenköchen, auch eine breite Plattform, aus der wir die regionalen Restaurants unseren Nutzern und Zuschauern näher bringen können. Gourmedia ist der ideale Partner für uns und wir freuen uns auf eine lange Zusammenarbeit», so Walter Liechti weiter.

Die Kooperation zwischen Gourmedia und Telebasel beinhaltet gemäss Mitteilung auch die Vermarktung der Werbung in den «Basel geht aus!»-Medien. Telebasel übernimmt die Vermarktung der Online- und TV-Formate wie auch zusammen mit Gourmedia die regionale Vermarktung des Print Magazins. (pd/maw)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang