12.06.2018

AZ Medien

«Solothurner Zeitung» mit neuem Chefredaktor

Balz Bruder, zuletzt Blattmacher und Autor bei der «Luzerner Zeitung», folgt per Oktober auf Theo Eckert, der in den Ruhestand geht. Er übernimmt in dieser Funktion auch die Verantwortung für das «Oltner Tagblatt» und für das «Grenchner Tagblatt».
AZ Medien: «Solothurner Zeitung» mit neuem Chefredaktor
Kein Unbekannter bei den AZ Medien: Balz Bruder, der zukünftige Chefredaktor der «Solothurner Zeitung». (Bild: zVg.)

Der Verwaltungsrat der AZ Medien hat an seiner letzten Sitzung den 51-jährigen Balz Bruder zum neuen Chefredaktor der «Solothurner Zeitung» gewählt und ihm auch die Verantwortung für das «Oltner Tagblatt» und für das «Grenchner Tagblatt» übertragen, heisst es in einer Mitteilung des Verlags.

Bei den AZ Medien ist Bruder kein Unbekannter. Seine journalistische Karriere begann er 1991 beim Aargauer Tagblatt, wo er die Berichterstattung für die Kantonshauptstadt verantwortete. 1996 übernahm Bruder die Ressortleitung Aarau bei der Aargauer Zeitung, später die Ressortleitung Kanton Aargau. Danach avancierte er zum stellvertretenden Chefredaktor der AZ (Aargau/Regionen) und war auch als Blattmacher für den «Sonntag» tätig.

2009 wurde er persönlicher Mitarbeiter der Vorsteherin des Departements Gesundheit und Soziales im Kanton Aargau und leitete gleichzeitig die Kommunikation des Departements von Susanne Hochuli. 

Seit 2016 zeichnet er bei der «Luzerner Zeitung» als Blattmacher, Autor und Mitglied der Redaktionsleitung verantwortlich. Bruder übernimmt seine neue Aufgabe voraussichtlich am 1. Oktober 2018. Beat Nützi, Chefredaktor des «Oltner Tagblatts», wird direkt an ihn rapportieren.

Eckert geht in den Ruhestand

Theo Eckert (64) war seit Mai 2001 Chefredaktor der «Solothurner Zeitung». In wirtschaftlich nicht einfachen Zeiten habe er das publizistische Profil des Blattes geschärft und mit viel persönlichem Engagement dafür gesorgt, dass die Zeitung als eine unverzichtbare Stimme in Solothurn und im Kanton wahrgenommen werde, heisst es in der Mitteilung weiter. (pd/maw)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang