10.10.2017

CNN Money Switzerland

Zwei neue Köpfe an Bord

Jan Schwalbe leitete bisher das Zürcher Büro von Bloomberg News. Andreas Hohn stösst von der Agentur für Finanznachrichten AWP zum Wirtschaftskanal von CNN.
CNN Money Switzerland: Zwei neue Köpfe an Bord
Jan Schwalbe wird Senior Producer (l.) bei CNN Money Switzerland und Andreas Hohn (r.) steigt als Videojournalist ein. (Bild: zVg.)

CNN Money Switzerland vermeldet die Neuzugänge von zwei Schweizer Finanz- und Wirtschaftsjournalisten. Jan Schwalbe ist seit dem 1. September als Senior Producer beim Schweizer Wirtschaftssender von CNN tätig. In dieser Funktion übernehme er eine Schluüsselrolle bei der Produktion des Liveprogramms, das wochentags von 18 bis 21 Uhr ausgestrahlt wird, heisst es in einer Mitteilung. Schwalbe beschäftige sich seit mehr als 20 Jahren mit Finanz- und Wirtschaftsthemen und habe Interviews mit internationalen Wirtschaftsführern, Ökonomen und Strategen geführt. Seine Artikel wurden in «Businessweek», bei Bloomberg News und in «The Daily Telegraph» veröffentlicht.

Bevor er zu CNN Money Switzerland stiess, war Schwalbe Leiter des Zürcher Büros von Bloomberg News. Seine journalistische Laufbahn startete er bei der «Finanz und Wirtschaft», für die er über zehn Jahre als Auslandkorrespondent in New York und London tätig war. Nach seiner Rückkehr aus dem Ausland war er Leiter des Ressorts Unternehmen der «Finanz und Wirtschaft». Schwalbe war zudem Vorstandsmitglied der Foreign Press Association in New York und ist derzeit Mitglied im Club der Zürcher Wirtschaftsjournalisten. Er studierte Rechtswissenschaften an der Universität Zürich.

Andreas Hohn arbeitet seit dem 1. Oktober als Videojournalist bei CNN Money Switzerland. In dieser Funktion wird er Video-Content zu Wirtschafts- und Finanzthemen erstellen, Interviews durchführen sowie Videosequenzen für das Liveprogramm produzieren. In den letzten drei Jahren arbeitete Hohn für die Schweizer Nachrichtenagentur AWP Finanznachrichten AG in Zürich, wo er CEOs und CFOs von führenden börsennotierten Unternehmen in der Schweiz sowie Analysten, Chefökonomen sowie weitere Wirtschaftsexperten interviewte und Videobeiträge zu Technologie- und Wirtschaftsthemen produzierte. Zuvor war er drei Jahre als Print- und Onlinejournalist sowie VJ bei Ringier Axel Springer Schweiz tätig und produzierte Beiträge für das Anlegermagazin «Stocks», später für die Finanzportale finanzen.ch und handelszeitung.ch. Er studierte Journalismus, französische und spanische Literatur in Hamburg, Bordeaux und Madrid. (pd/wid)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang