01.12.2017

Hotz Brand Consultants

Alex Herrmann wird Strategiechef

Der 42-jährige Markenexperte Alex Herrmann übernimmt die Verantwortung für die Bereiche Strategie und Innovation. Zudem wird er Mitglied der obersten Führungriege. Vorher war er bei MetaDesign.
Hotz Brand Consultants: Alex Herrmann wird Strategiechef
Alex Herrmann und Chris Steinacker kennen sich seit Jahren: Nun arbeiten sie gemeinsam für Hotz Brand Consultants. (Bild: zVg.)

Der langjährige Head of Strategy der Markenagentur MetaDesign und Studienleiter des CAS Markenmanagement und Kommunikation der Universität Bern wechselt per 1. Dezember nach Zug. Neben der Weiterentwicklung des strategischen Beratungsportfolios von Hotz Brand Consultants wird Alex Herrmann auch den Aufbau des Geschäftsfelds Brand-Driven Innovation verantworten und die Position des Unternehmens als moderne Markenberatung stärken, wie es in einer Mitteilung heisst.  

«Alex und mich verbindet schon seit mehreren Jahren eine enge Freundschaft, und ich freue mich ausserordentlich, dass wir nun auch beruflich zusammenspannen. Als kompetenter und leidenschaftlicher Chefstratege passt er hervorragend in unser Konzept einer modernen Markenberatung», lässt sich Managing Director Chris Steinacker in der Mitteilung zitieren.

In den vergangenen 15 Jahren habe Herrmann eine Vielzahl nationaler und internationaler Marken betreut. Er arbeitete in der Schweiz, Deutschland, Frankreich und den USA für Firmen wie Publicis, Sasserath Munzinger Plus oder Wirz/BBDO und unterstützte deren Kunden in sämtlichen Fragen rund um die Themen Markenführung, Kommunikation, Change Management und Design Thinking.

«Bei Hotz Brand Consultants verfügen wir über ein Umfeld, in dem Datenanalysten, Brand-, Motion- und Digital-Designer, Psychologen sowie Betriebswirtschaftler gemeinsam an einer Sache arbeiten. Das ist nicht nur vielversprechend und inspirierend, sondern entspricht auch meinem ganzheitlichen Verständnis von Markenentwicklung», sagt Herrmann.

Bastian Schneider, der in den vergangenen sechs Jahren die Strategie bei Hotz Brand Consultants geleitet hat, wechselt als Chief Strategy and Business Development Officer in den Brand Leadership Circle, zu dem auch Hotz Brand Consultants gehört, und verantwortet dort die Strategieentwicklung der Gruppe. Bei Hotz Brand Consultants berät er weiterhin Kunden als Senior Advisor im Rahmen ihrer strategischen Fragestellungen. (pd/eh)

 

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • Robert Weingart, 01.12.2017 10:53 Uhr
    "Chief Strategy and Business Development Officer" und "Brand Leadership Circle": Tolle Bezeichnungen, da kann man sich schnell mal als wichtig empfinden. Hoffentlich versteht der Kunde am Schluss noch, um was es geht.
  • Bastian Schneider, 02.12.2017 08:48 Uhr
    Sehr geehrter Herr Weingart Danke für das Feedback! Den Eindruck wollten wir jetzt nicht erwecken. In der Tat nehmen wir unsere Arbeit für unsere Kunden wichtig. Oft arbeiten wir mit ihnen in enger Kooperation und bei engem Timing an kritischen Herausforderungen. Dabei geben wir alles, um in allem möglichst präzise und klar zu sein. Dies versuchen wir auch in unseren Bezeichnungen zum Ausdruck zu bringen. Was erwarten Sie von Ihrer Agentur?
  • Patrick Roth, 02.12.2017 17:02 Uhr
    Denke Herr Weingart müsste sich eine Agency suchen den eine Agentur kann sich wohl unter timing nicht viel vorstellen.
  • Robert Weingart, 02.12.2017 18:24 Uhr
    Die Fragestelling ist doch, ob man als Kunde überhaupt noch den Überblick hat, wer was macht und was alles nötig ist, um die verschiedenen Kanäle zu bespielen. Ich habe langsam den Eindruck, in der Werbung baut sich eine gewaltige Blase auf, die sich selber zu wichtig nimmt und wo der Kunde nur noch als Profitmelkuh hinhalten kann.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang