19.04.2017

NZZ Content Solutions

CS bezieht Kunden-Magazin von der Falkenstrasse

In diesen Tagen erhalten vermögende Privatkunden der Bank die erste Ausgabe des Magazins «forward». Schwerpunktthema ist «Glück».
NZZ Content Solutions: CS bezieht Kunden-Magazin von der Falkenstrasse

Was braucht der Mensch, um glücklich zu sein? Und was ist das überhaupt: Glück? Mit solchen zeitlosen Fragen, aufbereitet in einem Leitartikel, in Porträts und Interviews, befasst sich das neue Magazin «forward» der Credit Suisse in der Schweiz.

Ausgewählte, vermögende Privatkunden erhalten gemäss Mitteilung in diesen Tagen die erste Ausgabe. Auf der Titelseite: der renommierte Ökonom, Glücksforscher und Nobelpreisträger Sir Angus Deaton.

Das laut Mitteilung hochwertig produzierte Magazin erscheint halbjährlich in einer Auflage von rund 40'000 personalisierten Exemplaren in den Sprachen Deutsch, Französisch, Italienisch und Englisch. Die journalistischen Beiträge wollen inspirieren und informieren. Einen festen Platz im Themenspektrum nehmen Berichte und Expertenanalysen ein, die sich auf journalistische Weise mit Anlage- und Vorsorgethemen befassen und gezielt auf die unterschiedlichen Lebenssituationen und Bedürfnisse der Leserinnen und Leser eingehen.

«Mehrwert für höheres Kundensegment»

Entwickelt wurde das Magazinkonzept von den Marketingverantwortlichen der Credit Suisse und dem Team von NZZ Content Solutions, dem Dienstleister innerhalb der NZZ-Mediengruppe für die Realisierung gedruckter und digitaler Unternehmenspublikationen.

NZZ Content Solutions ist auch für die redaktionelle und gestalterische Umsetzung von «forward» zuständig. «Unser neues Kundenmagazin überzeugt durch den richtigen Mix an journalistisch recherchierten Beiträgen, Bankenexpertise und Produkteinformation und bietet einen echten Mehrwert für das höhere Kundensegment», wird Tarkan Özküp, Leiter Marketing Schweiz der Credit Suisse, in der Mitteilung zitiert.

Ebenfalls neu lanciert wurde vor kurzem das Magazin für Privatkunden der Credit Suisse in der Schweiz, unter dem Titel «Aspekte». Es deckt mit einer Auflage von 400'000 Exemplaren in erster Linie das Segment der Retailkunden ab. Es erscheint vierteljährlich und wurde zusammen mit der Primafila erarbeitet, die auch die weitere redaktionelle und gestalterische Umsetzung des Magazins sicherstellt. (pd/lom)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang