11.06.2018

Process

Galledia erscheint neu in Pink

Das Ostschweizer Medienunternehmen hat sich seinen Auftritt auffrischen lassen.

Das Ostschweizer Medienunternehmen Galledia tritt seit letzter Woche mit einem neuen Erscheinungsbild auf. Für die Positionierung und das CI/CD ist die Zürcher Branding-Agentur Process verantwortlich, wie es in einer Mitteilung heisst.

«Mit dem neuen Unternehmensauftritt können wir unsere Kompetenzen gezielt am Markt bewerben. Gleichzeitig gewährleistet der neue Auftritt eine nachhaltige Markenführung», wird Daniel Ettlinger, CEO von Galledia, zitiert.

Der Name Galledia bleibt weiterhin bestehen, jedoch haben sich Farbe und Form geändert. Die Sparten Print, Digital und Verlag sind in der Kommunikation gleichmässig stark gewichtet. Das Markenversprechen «einfach», «persönlich», «wirkungsvoll» ist sowohl in der Unternehmenskommunikation, als auch bei den Marketing- und Kommunikationsmaterialien konsequent umgesetzt. Das Rebranding umfasst ein neues Logo, eine neue Webseite, eine Imagebroschüre, diverse Briefschaften sowie Fact Sheets, Reference Cases und Inserate.

Verantwortlich bei Galledia: Stefan Zimmermann (Leitung Digital, GL-Mitglied), Daniel Schneider (Leitung Print, GL-Mitglied), Mirjam Belz (Kommunikation), Walo Rüthemann (Kundenberater), Dominik Schmid (Kundenberater), Matteo Baschera (Leitung Prepress), Yvonne Gadoni (Leitung Kundenservice), Fabienne Zeller (Lead Designer) Verantwortlich bei Process: Martin Fawer(Consulting Director & Member of the Executive Board), Elmar Müller (Lead Brand Consultant), Noé Robert (Consultant), Sandra Scheffknecht (Lead Designer), Bruno Manser (Digital Creative Director), Sarah Trendle (Digital Designer). (pd/wid)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang