06.06.2018

JTI Schweiz

Kommunikation nach Themen organisiert

Unter der Leitung von Natasja Sommer, Director Corporate Affairs & Communications, betreuen Kevin Suter und Andrea Hausmann neue Dossiers. Public-Affairs-Chef Dominik Banny geht.

JTI Schweiz reorganisiert den Bereich Corporate Affairs & Communications per 1. Juni 2018. Die Aufgaben sind neu themenbezogen und es gibt neue Ansprechpartner:

Bildschirmfoto 2018-06-07 um 08.48.01

Kevin Suter übernimmt die Verantwortung für Regulierung im Bereich Marketing (Selbstbeschränkungen, Werbeverbote, Jugendschutz, usw.) und neue Produkte (E- Zigaretten, Tabakverdampfer), wie es in einer Mitteilung heisst. So wird er im Verband der Zigarettenhersteller, Swiss Cigarette, und in der Vereinigung des Schweizerischen Tabakwarenhandels Einsitz nehmen. Desweitern wird er JTI im Schweizerischen Gewerbeverband in der «Allianz der Wirtschaft für eine massvolle Präventionspolitik» vertreten.

 

Bildschirmfoto 2018-06-07 um 08.48.07

Andrea Hausmann betreut bereits Themen rund um Corporate Social Responsibility in verschiedenen Gremien von Swiss Cigarette, dem Schweizerischen Gewerbeverband und Economiesuisse. Ferner gehören Aufgaben rund um die Beziehungen Schweiz-Japan weiterhin in ihren Verantwortungsbereich. Neu wird sie JTI im Verband ProMarca und dem Schweizer Werbe-Auftraggeberverband repräsentieren.

Dominik Banny, bisher verantwortlich für Public Affairs, hat das Unternehmen verlassen. (pd/eh)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang