15.03.2016

Hermann

Warum es Gestaltung braucht – auf Plakaten realisiert

Für die Anwerbung neuer Schüler macht die Gestaltungsschule GDK die Ausbildung mit farbenfrohen Plakaten schmackhaft.
Hermann: Warum es Gestaltung braucht – auf Plakaten realisiert

Berufe in den Bereichen Design und Kommunikation prägen unseren Alltag stärker, als man denkt. Diese Tatsache veranschaulicht die neue Kampagne für die GDK Gestaltungsschule Zürich ganz praxisnah direkt am Objekt: Wer macht eigentlich aus einem Blatt Papier ein Plakat? Wer verwandelt einen leeren Raum in eine Inszenierung? Oder einen Screen in eine User Experience? Die neue GDK-Kampagne will Schulabgänger motivieren, ihr gestalterisches Talent zum Beruf zu machen, und soll die Gestaltungsschule Zürich als Anbieter für Vorkurs und gestalterische Berufsausbildungen etablieren, schreibt die verantwortlich Agentur Hermann in einer Mitteilung.

1-gdk-f200-bahnhof-vorkurs

2-gdk-f200-bahnhof-grafik

4-gdk-anzeige-grafik

3-gdk-f200-bahnhof-polydesign

5-gdk-banner

6-gdk-prospekte

Die Kampagne startet Mitte März mit einem Plakataushang in Zürich, Winterthur, der Ostschweiz und im Aargau. An der «Grafik16» in der MAAG Halle sorgt die GDK Gestaltungsschule zudem mit einer Painting-Aktion von FREDINKO für Aufsehen.

Verantwortlich bei GDK Gestaltungsschule Zürich: Hans Tanner und Christoph Burkart (Gesamtverantwortung); verantwortlich bei /Herrmann: Valentina Herrmann (Art & Creative Direction), Beat Egger (Konzept & Text), Zsigmond Toth (Fotografie), Starcom Mediavest Group Zürich (Media), Fredinko (Painting-Aktion). (pd)

Bilder: zVg



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang