13.03.2017

Erdmannpeisker

Zwei Gebäude in einem neuen Logo

Die Agentur hat für das Kunsthaus und Photoforum Pasquart in Biel ein neues Erscheinungsbild entwickelt.
Erdmannpeisker: Zwei Gebäude in einem neuen Logo

Das Pasquart ist in der Schweizer Museumslandschaft eine fixe Grösse. Sein Kunsthaus stellt jedes Jahr in acht bis zehn Ausstellungen bekannte zeitgenössische Kunstschaffende aus dem In- und Ausland aus und schafft es so, im engen Schweizer Museumsmarkt seinen Platz zu behaupten. Auch das Photoforum bietet mit acht Ausstellungen pro Jahr eine hohe Dichte an aktueller Fotografie aus dem In- und Ausland und gehört damit in der Schweiz zu den führenden Adressen, wie es in einer Mitteilung der Agentur heisst.

Das gleiche Haus beherbergt weitere Institutionen wie die Stiftung Kunsthaus-Sammlung Pasquart, den Kunstverein Biel, das Filmpodium Biel und den espace libre. Da das seit 1990 bestehende gemeinsame Schriftlogo und Erscheinungsbild in die Jahre gekommen war und Pasquart als Ganzes nicht genügend beziehungsweise spannend kommuniziert hat, war ein neues Erscheinungsbild gewünscht.

2016 wurden für den Neuauftritt schweizweit mit 18 Ateliers und Agenturen Gespräche geführt und fünf davon wurden zur Präsentation eines Basiskonzepts für den Neuauftritt eingeladen. Erdmannpeisker konnte diesen Wettbewerb mit einem markanten Corporate Design für sich entscheiden.

Das Logo nimmt die seit Jahren bekannte Architektur der zwei unterschiedlichen Gebäude aus verschiedenen Epochen auf und entwickelt daraus das Design-Prinzip der «Polarität und Schnittstelle», wo unterschiedliche Inhalte aufeinandertreffen und sich reiben.

Das Gestaltungsprinzip kommt in der Typografie zur Anwendung, wo Grotesk- auf Serifen-Schriften treffen oder im Layout, wo mit Bild-Container Räume geschaffen werden, die zum Teil den Bruch inszenieren, ohne das Kunstwerk zu überlagern. Das CD ist bewusst offengehalten, um bei der hohen Ausstellungsdichte genügend Freiräume für eine abwechslungsreiche und spannende Kommunikation zuzulassen. Wo im Kunsthaus die Akzentfarben der Kommunikation dezent auf die Kunst abgestimmt werden, dominieren im Auftritt des Photoforums die drei Grundfarben RGB. Auch hier wurde bewusst ein subtiler Bruch im Auftritt der beiden Institutionen gesucht.

Verantwortlich bei Photoforum: Felicity Lunn (Direktorin Kunsthaus), Nadine Wietlisbach (Direktorin Photoforum), Heidi Schwab (Stiftung Kunsthaus-Sammlung Pasquart), Beat Cattaruzza (Präsident Kunstverein Biel); bei erdmannpeisker: Gabriel Peisker (Creative Director), Jenny Ziörjen (Art Direction und Mediengestaltung), Sybille Erdmann, Anne Engel (Beratung). (pd/cbe)

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang