21.12.2011

Rod Kommunikation

Gewinnt den SBB-Pitch

Hat sich gegen vier Konkurrenten durchgesetzt.
Rod Kommunikation: Gewinnt den SBB-Pitch

Nachdem Anfang September bekannt wurde, dass die SBB nach einer neuen Agentur sucht, die frischen Wind in ihren Kommunikationsauftritt bringen kann, wurde viel spekuliert. Welche, der fünf teilnehmenden Agenturen wird den Pitch für sich entscheiden? Nun konnte sich Rod Kommunikation gegen die anderen renommierten Agenturen durchsetzen, wie die Zürcher Agentur am Donnerstagmorgen mitteilt.

Rod wird demnach ab dem neuen Jahr verantwortlich sein für die Kommunikationsaktivitäten des schweizerischen Traditionsunternehmens. Dabei geht es darum, die Dachmarke SBB zu stärken. "Mit dem Kommunikationskonzept will die SBB die Gesamtmarke konsistenter führen und sämtliche Leistungen des Unternehmens divisionenübergreifend kommunizieren", so Rod.

Rod Kommunikation löst damit die aktuelle Kampagne von Contexta mit Benoît, Sergio und Beat ab. Denn die drei rüstigen Senioren, die über Plakate, Broschüren und TV-Spots auf die Freizeitangebote der SBB aufmerksam machen, passen dem Konzernchef Andreas Meyer nicht mehr ins Konzept (persoenlich.com berichtete). Erste Arbeiten zum neuen Auftritt der SBB will Rod Kommunikation im Frühling 2012 zeigen.

Rod Kommunikation wurde 2007 von Regula Fecker, Oliver Fennel und David Schärer gegründet. Das 18-köpfige Team ist als Leadagentur unter anderem für "Slow down. Take it easy." (SVV/bfu), 20 Minuten, Erdgas, Google, Bell, Hotelplan und Eve by Cardinal tätig.

Die Agentur wurde 2008 als "Newcomer-Agentur" im deutschsprachigen Raum ausgezeichnet, Regula Fecker wurde zur "Werberin des Jahres 2010" gewählt. David Schärer ist für den "Werber des Jahres 2012" nominiert. (pd/eh)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang