02.11.2015

Havas Worldwide Zürich

Verliebt in den Schweizer Winter

Er war auf dem Mond und nun wirbt er für die Schweiz: Astronaut Buzz Aldrin.
Havas Worldwide Zürich: Verliebt in den Schweizer Winter

Wann und wo haben Sie sich in die Schweiz verliebt? Basierend auf diesem Gedanken entwickelte Schweiz Tourismus in Zusammenarbeit mit der Agentur Havas Worldwide Zürich die neue Werbekampagne. Am Montag wurde in Zürich der neue TV-Spot der Winterkampagne vorgestellt. Sie stellt neu den Tourist ins Zentrum und will aus dieser Perspektive die Vielfalt des Landes zeigen, insbesondere der Natur. Mit dem Schlagzeilen-Duktus "Verliebt in die Schweiz seit..." rücken die Gründe für die Bindung an die Schweiz in einer Art Liebesgeflüster in den Vordergrund.  

Weltbekannter Astronaut als Testimonial

Den Anfang in einem TV-Spot für die Wintersaison macht der weltbekannte Buzz Aldrin. Als zweiter Mann auf dem Mond hat er eine der ungewöhnlichsten Landschaften überhaupt gesehen. Aldrin, der Astronaut der Apollo 11, unternimmt im Spot eine Wanderung durch eine unberührte Schneelandschaft im Wallis - natürlich in Moonboots. Er empfindet die surrealistisch anmutende Landschaft als "simply out of this world". Dabei muss Astronaut Aldrin wissen, wovon er spricht: "And you can believe me, I am familiar with out-of-this-world places. I have been on the moon."

Das Engagement von Buzz Aldrin sei ein Lucky Punch gewesen, sagt Nicole Diermeier. Laut der Marketingleiterin von Schweiz Tourismus gelang das Engagement dank der Verbindung zum Präsidenten von Swiss Apollo, Lukas Viglietti. "Wir konnten unkompliziert den direkten Kontakt zu Buzz Aldrin in Florida knüpfen. Nach 30 Minuten Bedenkzeit rief er zurück und sagte: 'Yes – I wanna come to Switzerland!'", erzählt Diermeier gegenüber persoenlich.com.

Der Spot wird hauptsächlich online gezeigt, aber in ausgewählten Ländern auch am TV und in Kinos, sagte Diermeier an einer Medienkonferenz am Montag. Zum ersten Mal schaltet Schweiz Tourismus dabei auch Videoanzeigen auf YouTube. Mit überspringbaren "Preroll"-Kampagnen wird der Aldrin-Spot so weltweit verbreitet.

Liebe dominiert die Print-Sujets

Auch die Printsujets fangen die Momente ein, in denen sich Gäste in die Schweiz verliebt haben: Zum Beispiel beim Nachtskifahren oder bei einer Schneewanderung. 

Online sollen mit Hashtag all jene, welche die Schweiz schon besucht haben und sich dabei verliebten, zu Botschaftern für die Marke und die Kampagne werden. Die Beiträge werden über #verliebtindieschweiz und auf einer zentralen Plattform gesammelt und kuratiert.

Dabei handelt es sich um eine neue langfristig ausgerichtete Werbestrategie. "Wir glaube, dass unsere Gäste so helfen, das Marketing zu machen", sagt Thomas Winkler, Leiter eMarketing von Schweiz Tourismus an der Medienkonferenz. Dabei wird mit den Gästen gezielt in einen Dialog getreten und das Erlebnis weltweit geteilt. Bei besonders guten Geschichten wird ein Kamerateam zu den Wintertouristen geschickt, um das Erlebte vor Ort weiter aufzugreifen.

Verantwortlich bei Schweiz Tourismus: Jürg Schmid (Direktion), Nicole Diermeier (Leitung Marketing), Ivo Scholz (Leitung Film- und Fotoproduktion); verantwortlich bei Havas Worldwide Zürich: Frank Bodin (Gesamtverantwortung), Peter Schäfer, Lukas Bossart (Strategie), Michael Kathe (Creative Director), Thomas Schöb, Torsten Maas, Yannick Schaller (Text), Hanning Beland, Grit Wolany (Art Direction), Anne-Marie Pappas (Grafik), Walter Tagliaferri (Client Service Director), Jonas Brändli, Franziska Wiesner (Beratung); Film und Foto: Constantine Wrage (FFF-Produktion), Thomas Dirnhofer (Regie), Stephan Schacher (Foto), Pool Films (Filmproduktion). (pd/eh)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang