15.11.2015

Mit "Borsalino" gegen den Weltuntergang

Als am Freitag in Paris der "Krieg" ausbrach, handelte das Schweizer Fernsehen standesgemäss. Es sendete die französische Gaunerkomödie "Borsalino" mit den Staatshelden Belmondo und Delon. Französischer geht es nicht.
von Matthias Ackeret

Als am Freitag in Paris der "Krieg" ausbrach, handelte das Schweizer Fernsehen standesgemäss. Es sendete die französische Gaunerkomödie "Borsalino" mit den Staatshelden Belmondo und Delon. Französischer geht es nicht. 

Zugegeben: Das mag angesichts der grauenhaften Ereignisse in Paris zynisch klingen. Aber die Informationsleistungen der einzelnen Medien kann man an solchen Tagen messen. Das gute alte CNN machte einen hervorragenden Job, viele andere Sender mit ihren Sonderprogrammen auch. Nicht zu vergessen die privaten Internetdienste, die bei solchen Ereignissen zu Höchstleistungen auflaufen. Aber "Borsalino"? Hallo SRF!
 
Man solle das Schweizer Fernsehen an seinen Service-Public-Leistungen messen, predigten die SRG-Chefs vor der denkwürdigen Billag-Abstimmung von diesem Frühjahr. Das haben wir am Freitagabend gemacht – und waren irritiert.  Doch das hat Tradition: Als das Schweizer Fernsehen vor 35 Jahren das missglückte Attentat auf den damaligen US-Präsidenten Ronald Reagan verschlief, war dies tagelang Stammtischthema.
 
Fernsehen, so zeigte der Freitag, hat vor allem dann seine Berechtigung, wenn es bei Grossereignissen, – so tragisch sie sind – live präsent ist. Und nicht erst am Folgetag und in der Folgewoche.
 
Als am vergangenen Samstag der private Sender Sat.1 die Miss-Schweiz-Wahlen aus Basel übetrug, twitterte ein SRF-Kadermann sinngemäss, jetzt zeige sich, dass solche Sendungen in der Schweiz ohne Gebührengelder eigentlich gar nicht möglich seien. Das ist gar herablassend. Was dieser Freitag aber bewiesen hat: Gute und vor allem schnelle Information sind auch ohne Gebührensender möglich.


Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang
persönlich Exemplar