persoenlich
.com

Das Online-Magazin der Schweizer Kommunikationswirtschaft
persönlich Verlags AG
Birmensdorferstr. 198
8003 Zürich

Tel.: +41 (0) 43 960 79 00
Email: info@persoenlich.com

Von Cannes hinaus in die Welt

von Michèle Widmer

Sie war einer der grossen Stars am diesjährigen Kreativfestival an der Côte d’Azur: Facebook-COO Sheryl Sandberg. Am Mittwoch sprach sie vor hunderten Zuschauerinnen und Zuschauern im Hauptsaal mit Bloomberg-Journalistin Caroline Hyde (persoenlich.com berichtete). Ich ergatterte mir kurz vor Beginn einen der letzten Sitzplätze.

Während die Mittagssonne draussen kräftig aufheizte, hätte die Atmosphäre im runtergekühlten Palais des Festivals stimmiger nicht sein können – dies bis zum Schluss des 45-minütigen Panels. Für mich war das überraschend. Denn der Datenschutz, die geplante Kryptowährung Libra und auch die Wahlbeeinflussung in den USA waren nur drei Themen, welche ein hartes Interview hätten versprechen können. 

Es kam anders. Bei diesen drei Themen kam Sandberg mit gut klingenden PR-Antworten davon. Ausführlicher sprach die Autorin des Ratgebers «Lean In» darüber, welche strukturellen Bedingungen Frauen noch immer daran hindern, Karriere zu machen. Darüber, wie die Werbung Geschlechter-Stereotypen verändern kann. Darüber, wie jedermann bei der Erziehung seiner Kinder einen Beitrag leisten kann, dies zu ändern. Und darüber, wie sie den Tod ihres Mannes vor vier Jahren verarbeitet hat. 

Sandberg weiss, wie man das Publikum für sich gewinnt. Immer wieder addressierte sie das Publikum direkt mit Fragen, bat die Regie, das Licht zu dimmen, damit sie die einzelnen Gesichter sehen könne. Mehrere Male erntete die vielfache Millionärin Applaus für ihre Aussagen. Auch beim späteren Presseapéro am «Facebook Beach» an der Croisette zeigte sich Sandberg äusserst nahbar.

Das Interview im Lumiere Theatre hätte härter geführt werden müssen, kann man kritisieren. Mich hat es an diesem Tag im Palais des Festivals nicht gestört. Auch, weil ich realisiert habe: Ihre Botschaften wie «Rechthaberische Mädchen bringen die besten Führungsskills mit» oder «Entweder man altert, oder man altert eben nicht» gingen direkt an Werberinnen und Werber aus Brasilien, Südkorea oder Grossbritannien. Kreative also, die bei Werbebotschaften in aller Welt mitentscheiden und so den Mindset der Welt beeinflussen können.



Michèle Widmer ist Redaktorin bei persoenlich.com. 


persönlich Verlags AG · Birmensdorferstr. 198 · 8003 Zürich
Tel.: +41 (0) 43 960 79 00 · Email: info@persoenlich.com