02.08.2020

Postfinance

Ärger über Werbung für Risiko-Finanzprodukte

Der Slogan ist eingängig: «Niemand kann die Zukunft vorhersagen. Doch mit Derivaten kann man darauf wetten.» Postfinance bewirbt so derzeit den Kauf riskanter Wertprodukte. Daran entzündet sich scharfe Kritik, wie die Sonntagszeitung schreibt.

Der Zürcher Bankenprofessor Martin Janssen sagt: «Derivate sind kein Wettobjekt – wer spielen will, geht besser ins Casino.» Die Werbung verleite Kleinanleger zur Spekulation und führe die Anleger in die Irre. So heisst es in der Sonntagszeitung.


Peter Hettich, der Direktor des Instituts für Finanzrecht und Finanzwirtschaft der Universität St. Gallen, twitterte zu einem Bild der Postfinance-Kampagne vielsagend: «Grundversorgung.» Und kritisierte damit, dass die Postfinance mit ihrem Ausflug in die Welt der hochspekulativen Finanzprodukte von ihrem Grundversorgungsauftrag abweicht, den sie beim Zahlungsverkehr hat.


Postfinance gibt sich unbeeindruckt. Sie sagt zur Kritik, sie wolle nur über Anlagemöglichkeiten informieren. Und sie will das Geschäft mit strukturierten Produkten weiter ausbauen. (pd/lol)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20200804

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.