21.02.2022

Jung von Matt Limmat

Dennis Hofmann verstärkt die Geschäftsleitung

Der 43-jährige Deutsche ist seit Anfang Februar 2022 als Executive Strategy Director und GL-Mitglied für die Agentur tätig. «Es fühlt sich in der Tat etwas wie ein Heimkommen an», sagt Dennis Hofmann auf Anfrage.
Jung von Matt Limmat: Dennis Hofmann verstärkt die Geschäftsleitung
Arbeitete zuletzt als selbständiger Strategy Director für eine Vielzahl an Agenturen im DACH-Raum sowie Kundinnen und Kunden auf internationaler Ebene: Dennis Hofmann. (Bild: Jung von Matt Limmat)
von Tim Frei

Dennis Hofmann verstärkt die Geschäftsleitung von Jung von Matt Limmat als Executive Strategy Director seit Anfang Februar 2022. So heisst es in einer Mitteilung, die persoenlich.com exklusiv vorab vorliegt. Gemeinsam mit Stefan Naef verantwortet Hofmann die Marketing- und Kommunikationsstrategien der Kundinnen und Kunden der Agentur. Aus seiner langjährigen Tätigkeit als Stratege bringe der 43-Jährige eine «volle Ladung Expertise in medienneutralen Marketingstrategien und umfassenden Brand Experiences» mit.

«Nach drei Jahren in verschiedenen Agenturen, bei unterschiedlichsten Kundinnen und Kunden mit diversen Arbeitsweisen und Aufgabenstellungen, war es für mich an der Zeit, wieder eine Heimat zu finden», sagt Hofmann gegenüber persoenlich.com. Er freut sich, seine gesammelten Erfahrungen einzubringen und etwas zu bewegen. «Und das gemeinsam mit Menschen, die einen inneren Antrieb haben, Dinge besser zu machen und nach vorne zu denken – nicht, weil sie es müssen, sondern weil sie daran glauben», so der Deutsche weiter.

«Das hat mich immer wieder begeistert»

Das habe er bei Jung von Matt Limmat immer wieder erlebt und sich deshalb bewusst für diese Aufgabe und Rolle entschieden. «Gleichzeitig habe ich in der Zusammenarbeit mit Kundinnen und Kunden hier in der Schweiz immer viel Bewegung wahrgenommen und einen Anspruch an Professionalität bei gleichzeitiger Lockerheit und Offenheit. Das hat mich immer wieder begeistert», sagt Hofmann.

Hofmann startete seine Karriere bei Daimler und Springer & Jacoby. Später war er für Merck tätig, wo er in Bangkok unter anderem an der Digitalisierung des Pharmakonzerns mitarbeitete. Nach einem Engagement bei Philipp und Keuntje wechselte Dennis Hofmann zu Jung von Matt in Hamburg, wo er mehrere Jahre als Senior Strategist wirkte und zum Beispiel für Vodafone und Ricola Marketingstrategien entwickelte. Anschliessend war er über drei Jahre für die Serviceplan Consulting Group tätig, für die er mit seinem Team international unter anderem für BMW, Mini, Telekom und Metro arbeitete – und für die Strategie mitverantwortlich war.

Prägende Jahre in Hamburg

Ein Highlight aus dieser Zeit zu nennen, fällt Hofmann schwer. Habe er doch aus allen Phasen, Projekten und von Kundinnen und Kunden «etwas für sich Unschätzbares mitgenommen». In Erinnerung geblieben sind ihm allerdings die internationalen Projekte wie in Dubai und Saudi-Arabien, wo es darum gegangen sei, einen «völlig neuen Markt zu verstehen und gleichzeitig viel Gelerntes komplett zu hinterfragen». Oder die erste grössere Kampagne für Vodafone, mit der er seinen Eltern erklären konnte, «was ich eigentlich so mache».

Hofmann bestätigt, dass es sich nach seiner Zeit bei Jung von Matt in Hamburg tatsächlich «etwas wie ein Heimkommen» anfühle. «Meine 4,5 Jahre in Hamburg waren für mich die vielleicht prägendsten meiner bisherigen Karriere. Die Kultur, mit Gleichgesinnten etwas voranzutreiben, und die Demut vor der besseren Idee begleiten mich immer noch. Und das erlebe ich in Zürich genauso.» Eine starke Kultur kenne eben keine Landesgrenzen.

Unabhängig von der Kultur seien ihm die neuen Kolleginnen und Kollegen gar nicht so neu. Denn: Mit Stefan Naef, Luitgard Hagl und Carsten Jamrow hat er bereits in der Vergangenheit gearbeitet. Und mit Annette Häcki – wie auch mit einem Grossteil der Agentur – hat er in seiner Freelancer-Zeit bei Jung von Matt Limmat «eng zusammengearbeitet». Daher fühle es sich nicht nur «wie Heimkommen im kulturellen, sondern auch im persönlichen Sinn» an.

Ein Stratege mit internationaler Erfahrung

Zuletzt war Hofmann als selbständiger Strategy Director für eine Vielzahl an Agenturen im DACH-Raum sowie Kundinnen und Kunden wie die Lufthansa auf internationaler Ebene tätig. Hat er mit dem Wechsel seine Selbstständigkeit nun beendet? «Im beruflichen Sinne natürlich ja», sagt der Pfälzer, um sogleich anzufügen: Nicht aufgeben werde er aber, was einem die Selbstständigkeit lehre: «Sich schnell auf Themen und Aufgaben einlassen und den Blick immer offenhalten.»

Bei Jung von Matt Limmat ist die Freude gross über Hofmanns Zuzug: «Mit Dennis stösst nicht nur ein unglaublich versierter Stratege mit viel internationaler Erfahrung zu uns, sondern auch ein echter Teamplayer, der sowohl die Geschäftsleitung von Jung von Matt Limmat als auch die gesamte Agentur und das Jung-von-Matt-Ökosystem perfekt ergänzt. Er steht für das perfekte Zusammenspiel zwischen strategischen Lösungen und kreativen Produkten», wird CEO Roman Hirsbrunner in der Mitteilung zitiert.



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220811

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.