27.10.2000

Wirz für Girsberger

Das Sitzen als menschliches Naturereignis.

Muss man zum Qualitätsbeweis das Produkt ins Scheinwerferlicht rücken? Man muss nicht. Denn dies tut ja bereits die Konkurrenz; besonders intensiv, wenn es um Bürostühle geht. Also macht Girsberger eine Ausnahme und thematisiert das Sitzen als menschliches Naturereignis. Bis zu 80 Prozent seines Arbeitstages verbringt der Mensch im Sitzen. Darum spielt der Bürostuhl eine bedeutende Rolle.

Sitting smart

Dieses Motto von Girsberger ist dazu da, sich auf einem internationalen Markt zuerst in der Schweiz und in Deutschland, später in Amerika und Asien zu bewähren, und es bedeutet: Wer schlau genug ist, sitzt nicht einfach im Büro seine Stunden ab, sondern hat eine genaue Vorstellung davon, wie er sitzen will. Nämlich auf ergonomisch optimalen Stühlen, die den höchsten Stand der Technologie verkörpern. Genau an dieses Publikum richtet sich die Kampagne. Zu sehen sind in ganzseitigen Anzeigen ausgesuchte Schnappschüsse. Da sitzen etwa zwei Frauen entspannt unter der Fönhaube und schielen Passanten hinterher. Oder Kinder in Samichlaus-Kostümen lungern in freudiger Erwartung auf dem Boden. Und während ein älterer Mann am Strassenrand die bequemste Sitzposition auf einem Hydranten ausfindig macht, ortet diese ein Ehepaar an seichter Stelle im See. Das ist dynamisches Sitzen in Reinkultur.

Verantwortlich für die Kampagne bei Girsberger Holding AG: Geschäftsführer Michael Girsberger; bei Wirz Werbung AG: Hanspeter Schweizer, AD Andrea Reinhart und Texter Roy Spring



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20191014

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.