11.12.2020

Entrepreneur Award 2020

Der Award wurde in zwei Kategorien verliehen

Mit dem Entrepreneur Award sollen KMU-Unternehmerinnen Anerkennung für ihre grossartige Leistungen und ihr Wirken erhalten.
Entrepreneur Award 2020: Der Award wurde in zwei Kategorien verliehen
Ausgezeichnete KMU-Unternehmerinnen und -Unternehmer: Michi Keel, Karin Patton und Kay Keusen. (Bild: Thomas Berner)

Karin Patton mit der Barfuss Brauerei GmbH konnte sich gegen die zwei weiteren Finalisten, Kay Keusen von Premium Swiss Chocolate GmbH und Michi Keel von simplee AG durchsetzen. Sie überzeugte mit ihrer Agilität aufgrund der Corona-Krise.

Karin Patton wurde nach ihrem dreiminütigen Pitch und der Fragerunde von der vierköpfigen Jury zur Unternehmerin des Jahres 2020 in der Kategorie «Kleinunternehmen mit bis zu 49 Beschäftigten» gewählt.

Die drei Finalisten in dieser Kategorie:

  • Das Geschäftsmodell von Kay Keusen mit seiner Schokolade «Taucherli» der Premium Swiss Chocolate GmbH beruht auf dem ‘Bean-to-Bar-Konzept’. Die Herstellung wie auch die Supply Chain kann lückenlos verfolgt werden.
  • Michi Keel setzt mit seinem Unternehmen Simplee AG Ladeinfrastrukturen für Elektroautos um und bietet Beratung, Schulung und Prozessmanagement in Bezug auf Elektromobilität an.
  • Karin Patton stellt mit der Barfuss Brauerei GmbH kreatives Gourmetbieren her und kombiniert das mit regionalen «Häppchen». Aufgrund der Corona-Restriktionen hat sie die Degustationen kurzerhand zu einem Online-Angebot umgewandelt und hat auch weitere Brauereien miteinbezogen.

Karin Jost wurde nach ihrem dreiminütigen Pitch und der Fragerunde von der vierköpfigen Jury zur Unternehmerin des Jahres 2020 in der Kategorie «Einzelunternehmen ohne Angestellte» gewählt. 

Im Finale standen folgende 3 Einzelunternehmerinnen:

  • Angelika Eggmann mit ihrer Herzmanufaktur GmbH. Sie hat mit den «Thurgauerli» eine lokale Spezialität, dessen Familienrezept sie zeitgemäss angepasst hat, wieder zum Leben erweckt.
  • Tanja Kunz, die mit Female Power Coaching ambitionierte Frauen auf ihrem Weg zum Erfolg unterstützt und ihnen dadurch den Karriereweg erleichtert.
  • Karin Jost, als gelernte Biologie-Laborantin, die Naturseife im Namen ihres Unternehmens Seifengarten herstellt und diese online, auf Märkten und ab Januar 2021 in ihrem Laden verkauft. Entstanden ist der Seifengarten aufgrund ihrer eigenen Unverträglichkeit auf herkömmliche Seifenprodukte. Die Naturseife ist deshalb besonders auch für Personen, die unter Hautkrankheiten leiden. 

In der Jury waren:

  • Riccarda Mecklenburg, Gründerin von CrowdConsul.ch & Stiftungsrätin Zürcher Journalistenpreis
  • Lukas Nauer, CEO von netpulse AG
  • Rolf Kummli, Gründer vom Kummli Netzwerk GmbH
  • Sandra Ischi, Mitinhaberin von Permashop AG

 

Text: Sandra Liliana Schmid, Initiantin des Entrepreneur Award.  

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20210120

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.