12.02.2024

Department of Noise

So klingt der Kanton Bern

Die kantonale Verwaltung gibt sich eine Audio-Marke. Damit wollen die Behörden auch über den Ton eindeutig wiedererkannt werden und ausserdem die visuelle Marke unterstützen und ergänzen.

Die Berner Kantonsverwaltung tönt jetzt auch: Die rund eine Minute dauernde Melodie soll als Audio-Marke etwa bei Vor- und Abspann von Videos zum Einsatz kommen sowie als Hintergrundmusik genutzt werden.

Mit der Audio-Marke solle die Kantonsverwaltung «nicht nur über das Bild, sondern auch über den Ton eindeutig wiedererkannt werden», teilte die Staatskanzlei am Montag mit.

Klang sorgt für Klarheit und Kohärenz

Gestaltungselemente auf Markenebene für eine grosse Organisation zu erstellen sei immer eine grosse Herausforderung: Einerseits solle der Klang Klarheit und Kohärenz schaffen, andererseits flexibel genug sein, um sämtliche Bedürfnisse der Stakeholdergruppen abzudecken – und dabei von diesen auch die nötige Akzeptanz erhalten, schreibt die für die Umsetzung verantwortlichen Audio-Agentur Departement of Noise in einer Medienmitteilung.

«Die kreierte Marken-Melodie ist weder Dur noch Moll, sie ist dadurch in ihrer Anwendung sehr flexibel», wird Anna Zwierko, Co-Leiterin News & Public Relations beim Kanton Bern, in der Medienmitteilung zitiert. Die nun entwickelte Melodie solle die «Zuverlässigkeit» hörbar machen und stehe für die «Beständigkeit und Zuverlässigkeit» sowie für die «Hilfsbereitschaft». Sie solle zudem klar machen, dass man «frisch, digital und zukunftsgerichtet» am «Puls der Zeit» sei, heisst es weiter.

Wie die Meldodie einer Telefon-Warteschleife

Die kreierten Sound Assets sind ab sofort auf allen multimedialen Kanälen der Verwaltung des Kantons Bern zu hören. Das neue Audio-Logo, das an die Melodie einer Telefon-Warteschleife erinnert, wird beim neusten Erklärvideo zur kantonalen Abstimmung vom 3. März verwendet.

Verantwortlich beim Kanton Bern: Anna Zwierko (Co-Leiterin News & Public Relations), Thibaut Muller (Kommunikationsspezialist Multimedia), Tim Burkhalter (Mediamatiker); verantwortlich bei Department of Noise: Florian Goetze und Ph!L!pp Schweidler (Strategy, Creative Direction & Production), Yves Gerber (Creative Producer). (sda/pd/nil)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20240302