28.04.2020

20 Minuten

Neuauftritt mit eigenem Videoportal lanciert

Nach 13 Monaten Entwicklungszeit präsentiert sich 20 Minuten ab sofort mit einem neuen digitalen Auftritt. Integriert ist ein Portal mit neuen Bewegtbildformaten sowie das Radioangebot. Anfang Mai startet dazu eine nationale Kampagne.

Nach der erfolgreichen Lancierung der Beta-Version im November 2019 seien nach dem Vorbild von «Lean Start-up» in die letzten Entwicklungsarbeiten auch die Feedbacks der Nutzerinnen und Nutzer aktiv eingeflossen, heisst es in der Mitteilung. Nach 13 Monaten Entwicklungszeit erscheint die gesamte digitale Welt von 20 Minuten nun mit einem neuen Auftritt und löst damit eine 18-jährige Plattform ab.

20 Minuten ist die meistgenutzte Newsplattform der Schweiz und erreicht täglich über 1,2 Millionen Unique User mit dem Deutschschweizer und 338’000 mit dem Westschweizer Angebot (NET-Metrix-Profil 2019-2). Mit über 4,8 Millionen (Android + IOS) in der Deutschschweiz und 2,6 Millionen Downloads in der Westschweiz gehört die Mobile-App zu den beliebtesten Anwendungen auf dem Schweizer Markt. Damit das weiterhin so bleibt, habe man in die digitale Zukunft der Newsplattform investiert, schreibt 20 Minuten.

Triage-20Min-StandApril2020_DE_2x

Ein 25-köpfiges Team von 20 Minuten, der TX Group, Notch Interactive und weiteren Partnern zeichnen für die Entwicklung des neuen responsiven Auftritts verantwortlich. Der Neuauftritt biete der Community zu den täglichen News ein eigenes Videoportal mit neuen Videoformaten. Zusätzlich integriert sei vollumfänglich das 20-Minuten-Radioangebot, bestehend aus mehreren Podcasts und fünf eigenen Channels. Dieses Angebot werde laufend mit neuen Inhalten ergänzt. Zusätzlich bekomme die neue Lifestyle-Welt ab September eine grosse Präsenz auf der Front und löse damit die aktuelle Integration von Friday ab.

«Dieses Projekt stellt die Basis für unsere digitale Zukunft dar. Mit dem neuen System verfügen wir über eine Infrastruktur, die uns erlaubt, auf die sich schnell entwickelnden neuen User-Bedürfnisse zu reagieren und unsere marktführende Position kontinuierlich auszubauen», wird Gaudenz Looser, Chefredaktor 20 Minuten, zitiert.

In den nächsten Wochen und Monaten werden laufend weitere Features folgen. Die User werden über den Live-Ticker App.20min.ch laufend über neue Releases informiert. Weiterhin wird konstruktives Feedback der Leserschaft für die nächsten Entwicklungen im Prozess berücksichtigt.

«Diese neue Form der Zusammenarbeit ermöglicht 20 Minuten kürzere ‹Time to market›-Zeiten und 20 Minuten gewinnt so an Agilität. Wir können in Zukunft schneller auf neue User-Bedürfnisse reagieren und entsprechend neue Features entwickeln», sagt Sven Ruoss, Chief Product Officer. 

Begleitet wird die Lancierung ab dem 6. Mai von einer nationalen 360-Grad-Kampagne. In Zusammenarbeit mit der Leadagentur Rod Kommunikation wurde in der Erarbeitung der Sujets dem Aktualitätsbezug ein hoher Stellenwert beigemessen. Die Kampagne verknüpfe auf eine verspielte Art aktuelle Ereignisse mit dem Ort der News-Konsumation, heisst es dazu. Entstanden seien überraschende Sujets mit einem hohen Identifikationswert. (pd/wid)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20201029

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.