18.10.2010

ZH Radio- und TV-Preis

"Üsi Badi" und "Philip Maloney" ausgezeichnet

Markenzeichen von DRS gewürdigt.

Der Zürcher Schriftsteller und Hörspielautor Roger Graf erhält den Zürcher Radiopreis 2010. Der 51-Jährige Zürcher wird für seine langjährige Hörspielserie "Die haarsträubenden Fälle des Philip Maloney" geehrt. Der Preis ist mit 25'000 Franken dotiert. Durch konstante Qualität habe Graf "ein unverwechselbares und unverwüstliches Markenzeichen" von Schweizer Radio DRS 3 geschaffen, teilte die Zürcher Radiostiftung am Montag mit.

Der ebenfalls mit 25'000 dotierte Zürcher Fernsehpreis geht in diesem Jahr an die Serie "Üsi Badi" des Schweizer Fernsehens (SF). Laut Jury handelt es sich bei der von der b&b endemol produzierten Doku-Reihe um ein gelungenes Experiment, "mit gestalterischer Sorgfalt, Liebenswürdigkeit und Respekt vor behinderten Protagonisten ein wichtiges soziales Anliegen zu transportieren." Der Zürcher Radio- und Fernsehpreis wird seit vier Jahrzehnten von der Zürcher Radio-Stiftung vergeben. Ausgezeichnet werden ausserordentliche Sendungen und herausragende Persönlichkeiten von Radio und Fernsehen. (sda)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang
persönlich Exemplar