11.05.2017

Wortspiel

Glückliche Mitarbeiter dank Remote Work

Die auf Google-Werbung spezialisierte Agentur setzt sich für flexible Arbeitsformen ein. Zudem wurde das Team verstärkt.
Wortspiel: Glückliche Mitarbeiter dank Remote Work
Die Zürcher AdWords-Agentur Wortspiel hat die Work-Smart-Charta unterzeichnet und vergrössert das Team. (Bilder: Boris Baldinger)

Die Zürcher AdWords-Agentur Wortspiel unterzeichnete als eines von bisher knapp 120 Unternehmen in der Schweiz die Work-Smart-Charta, wie es in einer Mitteilung heisst. Die Charta wurde von der Work-Smart-Initiative lanciert, die von der Mobiliar, der Post, den SBB der Swisscom sowie Witzig The Office Company initiiert und getragen wird. Die Initiative setzt sich dafür ein, flexiblere Arbeitsformen zu fördern und Unternehmen in der digitalen Transformation zu begleiten.

«Ich freue mich, dass wir zu den ersten 0,02 Prozent der Schweizer Unternehmen gehören, die ihren Mitarbeitenden ein ortsunabhängiges und zeitlich flexibles Arbeiten ermöglichen und dies durch die Unterzeichnung der Charta öffentlich machen», wird Gründer und Geschäftsführer Stefan Vetter in der Mitteilung zitiert. «Bereits seit der Gründung von Wortspiel Anfang 2015 setzen wir komplett auf Remote Work – jedes Mitglied in unserem Team arbeitet an dem Ort, an dem es am produktivsten und glücklichsten ist.»

Warum Wortspiel auf Remote Work setzt

Ortsunabhängiges Arbeiten bringt viele Vorteile mit sich. So entfällt der tägliche Weg zur Arbeit inklusive Stau in der Rush Hour. Teammitglieder mit Familie haben die Chance, mehr Zeit mit ihren Kindern verbringen zu können. Und es sind so auch längere Reisen möglich, ohne dafür Ferien nehmen zu müssen, oder sogar ein Leben ganz ohne festen Wohnsitz als «Digital Nomad», heisst es weiter.

Die Nachteile liegen allerdings ebenfalls auf der Hand. Da sich das Team nicht täglich im Büro sieht, entfällt ein Teil des sozialen Austausches. Und es braucht mehr Disziplin und Selbstorganisation, wenn niemand prüft, wann, wo und wie jemand arbeitet.

Diese Nachteile versucht Wortspiel bewusst zu kompensieren. Eine Massnahme sind wöchentliche All-Hands-Videocalls, in denen es bewusst auch um zwischenmenschliche Themen geht. Eine andere wichtige Aktivität sind regelmässige Retreats mit dem ganzen Team (siehe Video oben).

Zwei Neue im Team

Jennifer Walter ist seit Anfang April als AdWords Consultant bei Wortspiel.

Jennifer-Walter

Nach Mandaten auf Agenturseite arbeitete Sie als Brand- und Corporate Communications-Managerin bei einem internationalen Industrie-KMU, wo sie unter anderem für die digitale Kommunikation und das Suchmaschinenmarketing verantwortlich war.

Erik-Blatter

Erik Blatter startete ebenfalls ab Anfang April als AdWords Consultant bei Wortspiel. Als gelernter Polygraf mit Weiterbildung zum Kommunikationsplaner zog es ihn früh ins digitale Marketing. Der von ihm geleitet Relaunch der Online-Druckerei printzessin.ch wurde im 2012 mit dem Swiss E-Commerce Award ausgezeichnetet. Blatter ist neben seiner Tätigkeit bei Wortspiel weiterhin als Berater bei der Online-Marketing- Agentur WeLoveYou in Belp tätig. (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20240305