JournalismusTag.23

Datum: 23.11.2023 - 23.11.2023
Ort: ZHAW Angewandte Linguistik, Theaterstrasse 15c, Winterthur (Zürich)
Kosten: 30 bis 120 Franken

Zur Website Anfrage senden

Der Verein Qualität im Journalismus lädt zu einem vollen Programm am Donnerstag, 23. November 2023.

Der Verein Qualität im Journalismus (QuaJou) freut sich auf ein Wiedersehen am IAM Institut für Angewandte Medienwissenschaft der ZHAW in Winterthur am Donnerstag, 23. November 2023, von 12 bis 20 Uhr (Türöffnung 11.30 Uhr).

JETZT ANMELDEN!

Wie bleiben wir unabhängig in Zeiten von KI und Automatisierung? Ein Playbook für Journalist:innen liefert Keynote-Speakerin Uli Köppen. Sie leitet das AI + Automation Lab im Bayerischen Rundfunk. Am JournalismusTag.23 zeigt Uli Köppen Wege aus der Abhängigkeit von Tech-Unternehmen und Beispiele, wie Journalist:innen KI-Technologie und Automatisierung für ihre Ziele nutzen können.

Auch KI-generierte Bilder im Journalismus sind am #JourTag23 ein Thema. Dieses wird an einem Workshop unter anderem mit Autor und Satiriker Patrick «Karpi» Karpiczenko und Cartoonist Ruedi Widmer vertieft. Um Krieg und Medien geht es in einem weiteren Workshop – und damit um die Frage: Wie umgehen mit dem grenzenlosen Grauen?

Warum sich Medienhäuser so schwer tun mit #MediaToo, darüber diskutieren Salvador Atasoy (SRF), Simona Boscardin (Junge Journalist:innen) und Judith Wissmann Lukesch (Arbeitundkonflikt.ch) mit Hannes Britschgi.

Ein weiterer Workshop befasst sich mit der Frage, weshalb so viele Medienschaffende die Nase voll haben vom Journalismus – unter anderem mit Hanna Wick (Ex-SRF) und Janosch Tröhler (Ex-Ringier).

Über die Frage, ob Schweizer Medien für hiesige Grosskonzerne noch eine Rolle spielen, diskutieren Sarah Antenore (Glencore), Hans-Peter Nehmer (Allianz / HarbourClub) und Reto Lipp (SRF). Auch Mafiarecherchen im Tessin sind ein Thema, unter anderem mit Investigativjournalistin Maria Roselli (RSI).

In Zeiten von News Fatigue und Fake News werden journalistische Inhalte auf Social Media immer wichtiger. Wie vermittelt man relevante Inhalte? Und wo sind die Grenzen? Wir diskutieren mit Cedric Schild (Izzy Projects) und Fee Anabelle Riebeling (20 Minuten).

Die Schlussrunde findet wie gewohnt mit den neuen Chefredaktor:innen statt – diesmal mit Steffi Buchli (Blick), Désirée Pomper (20 Minuten) und Nadine Sommerhalder (Watson).

Die Durchführung ab Mittag hat sich im letzten Jahr bewährt und wird so beibehalten. Und weil man aus Erfahrung weiss, dass zahlreiche Teilnehmer:innen die Möglichkeit zur Kontaktpflege besonders schätzen, gibt es zuerst eine Netzwerk-Suppe. Den Ausklang des JournalismusTages.23 bildet der traditionelle Apéro riche.

JETZT ANMELDEN!

Tickets für das gesamte Programm gibt es für 120 Franken (Nicht-QuaJou-Mitglied), 90 Franken (QuaJou-Mitglied) oder 30 Franken (in Ausbildung). 

Das Programm zum Download

 

TICKETS SICHERN

Events in der Nähe

Fotogalerie

ESB-Markenkongress
persönlich Exemplar
Die neue «persönlich»-Ausgabe ist da - jetzt Probe-Exemplar bestellen.