18.01.2007

IG PRG

Guerilla-Aktion an Egon-Verleihung

Für Plakat-Werbung verwarnt.

Eine Delegation der IG Plakat/Raum/Gesellschaft (IG PRG) hat anlässlich der Egon-Verleihung 2007 mit kleinen und noch kleineren Plakaten auf sich aufmerksam gemacht. Die Aktion an der von Affichage gesponserten Veranstaltung wies gemäss Mitteilung auf das grundlegende Problem der Aussenwerbung hin, nämlich dass man ungefragt damit konfrontiert wird und ihr nicht ausweichen kann.

Mit 120 verschiedenen Fakten, Behauptungen, Zitaten und Denkanstössen auf Zetteln sowie einzelnen Plakätchen zeigte die IG PRG die breite Palette von Angriffspunkten gegenüber Aussenwerbung. Die Aktion erhielt vor allem im Toilettenbereich Aufmerksamkeit, teilt die IG PRG mit. Im Kaufleuten-Saal und im Eingangsbereich schienen sich hingegen wenige zu interessieren. Die positiven und negativen Reaktionen hielten sich nach Angaben der IG PRG ungefähr die Waage.



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20211205

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.