21.06.2021

Wirz

«Migileaks»-Enthüllungen bei der Migros

Mit Augenzwinkern aufgedeckt: Migros und Wirz inszenieren Leaks rund um einige der beliebtesten Produkte der Detailhändlerin.
Wirz: «Migileaks»-Enthüllungen bei der Migros
Die Geheimzutaten wurden Mitte Juni aufgedeckt und bleiben bis Mitte Juli für die Öffentlichkeit zugänglich. (Bilder: zVg)

30’000 Anfragen pro Jahr bei der Infoline der Migros, bis zu 25’000 Anfragen für Produkte-Tests und unzählige Reviews im Netz: Kaum jemand beschäftigt sich so eingehend mit Produkten wie die Kundinnen und Kunden der Migros, heisst es in einer Mitteilung am Montag.

Ihnen gewährt die Detailhändlerin darum neue Einblicke in die Herstellung einiger Lieblingsprodukte – und veröffentlicht online deren Zutatenlisten samt Mengenangaben. Die Aktion, bezeichnenderweise «Migileaks» genannt, wurde in enger Zusammenarbeit mit der M-Industrie realisiert: Die sonst streng vertraulichen Angaben werden genau so in den Produktionsbetrieben eingesetzt.

Migros_EDB_Webhub


Beworben werden die Enthüllungen mit einer Reihe von TV- und Online-Spots direkt aus der M-Industrie. Darin hinterfragen die Mitarbeitenden die Veröffentlichung der Geheimzutaten oder kürzen das Leak wo immer möglich ab. Die selbstironischen Clips werden so zu Teasern für die Migileaks-Website.

Megaposter


Auch die anderen Werbemittel wie Megaposter, Inserate und Display Ads künden das Leaken der Geheimzutaten an – oder listen diese direkt auf. Detaillierter wird es nur auf dem Hub der Kampagne. Hier finden sich die veröffentlichten Zutatenlisten sowie die passenden Rezepte fürs Nachkochen zuhause. Kopieren ist hier nicht nur erlaubt, sondern ausdrücklich erwünscht: Einige Eigenkreationen werden sogar mit einem Preis ausgezeichnet.

Verantwortlich bei Migros: Désirée Strassmann, Giovanna Colucci (Campaigning); Alexander Herrmann, Eva Meyer (Brand Management); Naomi Romanutti, Philippe Stucker (Digital Platforms); Simone Blaser (Media); verantwortlich bei Wirz: Livio Dainese, Lorenz Clormann, Jan Kempter, Jannic Mascello, Yannick Schaller, Hannah Mey (Kreation); Laura Saner (Storyline); Nadja Kilchhofer (Agency Producing); Ella Papadakis, Laura Schädler (Beratung); Anna Maierski, Marleen Diener (Strategie); Thomas Peller, Yussef Serrat, Robin Schuler, Oliver Fäs, Andrea Bosshard, Karin Gartmann, Sherif Ademi (Medienrealisation); verantwortlich bei Mutabor:  Isabell Hannemann, Felix Drössler; verantwortlich für Produktion: Hillton AG (Filmproduktion): Micky Suelzer (Regie); Gilles Germann (Producer); Daryl Hefti (Director of Photography); Yasmin Jörg (Edit); Aurelia Buchli (Szenenbild); Sabina Nussbaumer (Styling); Amanda Samantha Brooke (Hair & Makeup); Slaughterhouse (Color Grading, VFX); Jingle Jungle (Vertonung); verantwortlich für Media: Dynamo Team der Dentsu Switzerland AG. (pd/lol)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20221130

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.